Du bist nicht angemeldet.

VORSTELLUNG IM FORUM !!! : Liebe Neuankömmlinge, Stellt Euch doch hier im Forum mal kurz vor - Danke :-) !!!

--> Aktivitäten KawasakiS & mehr:
Derzeit nichts Geplantes !

--> Die kommenden Stammtisch-Termine:
KawasakiS NRW: 8. August 2020: 190. Stammtisch in Duisburg !!! (Stammtisch 1 "nach" CORONA-Lockdown)

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: KawasakiS Bikertreff. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Orca 200 Löwe

Mofafahrer

  • »Orca 200« ist männlich
  • »Orca 200« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registriert: 27. Januar 2020

Vorname: Michael

Wohnort: Gelsenkirchen

Mopped: Kawasaki ER5

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 18. April 2020, 19:41

Nach ca. 1000km wieder das leidige Problem

Hallo ich könnte mal wieder ein paar Tips gebrauchen,wie ich vor einiger Zeit geschrieben habe hatte ich das Problem das bei meiner ER5 der linke Zylinder ausfiel,nach dem einbau neuer Kerzen und Kerzenstecker war wieder alles O.k. . Doch leider habe ich mich da wohl zu früh über die günstige Rep. gefreut denn nach ca.1000km wieder das selbe Prob. linke Seite läuft nicht :cursing:
Nach 2std. überlegen habe ich mich dann wieder dran gewagt ( ohne E- Teile da alle Geschäfte zu waren) erst Kerzen raus ( beide pech schwarz,linke Kerze nass ).
In der benachbarten Autowerkstatt habe ich dann erstmal andere Zündkabel besorgt ( meine alten waren Knüppel hart ) dann die Zündspulen untereinander ausgetauscht und die alten Kerzen gereinigt ( wenn der Fehler in der Zündspule liegt geht halt als nächstes die Rechte Seite über den jordan ),alles eingebaut und das Ding läuft wieder :thumbup: .
Also Probefahrt erst Landstraße dann Autobahn,alles ok bis ich von der Autobahn runter gefahren bin an der ersten Ampel lief sie wieder nur auf 1 Pott und wieder der linke ausgefallen.
Nun genug Beschrieben jetzt habe ich ein paar Fragen an die Schrauber bei uns
1) kann es der Vergaser sein ?
2) wie stelle ich das Gemisch richtig ein (sind ja beide Kerzen schwarz) ?
3) ich möchte mir ein Ultraschallgerät zulegen worauf soll ich da achten (welche Größe braucht man für Vergaser) ?
Ein Riesen Dank an alle die sich die Zeit genommen haben diesen Roman zu lesen und mir noch darauf Antworten
LG Micha
Leben ist das ,was passiert während du etwas anderes planst :hb:

eetarga

Mofafahrer

Beiträge: 28

Registriert: 11. Juli 2019

Mopped: GTR 1000

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. April 2020, 10:31

Fang doch mal, bzw. mach bei den Basics weiter:

Kompression messen bzw. Ventile einstellen.

Dann würde ich, das Pferd kotzt immer vor der Apotheke, nochmal in 2 neue Kerzen investieren und check bitte auch den Luftfilter, nciht das da noch die letzte Polleninvasion drin steckt.

Zündung hast du ja abgearbeitet.

Danach die Vergasereinstellung - und es sollte laufen.

Zephyr_1100 Jungfrau

Ur Gestein

  • »Zephyr_1100« ist männlich

Beiträge: 794

Registriert: 14. Juni 2004

Vorname: Gerd

Wohnort: Krefeld Gartenstadt

Mopped: ° ZRX 1200 R °

Mopped: Suzuki GSXR 750

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 19. April 2020, 12:25

@ Micha,
warum willst du dir ein Ultraschallreiniger kaufen?
Wenn du einen guten kaufen willst, zahlst du ca. min. 200€.
Ich habe einen, ca. 1,5 Liter, der ist aber nicht für eine ganze Batterie, musst also die Vergaser auseinander bauen. (Was ich auch besser finde.)
NP war vor Jahren mal so 160€

Aber nur für einmal Vergaser reinigen lohnt sich so ein Teil nicht.

Zur Vergasereinstellung kann ich dir leider keine Grundwerte geben. Sollte aber im ER Forum zu erfahren sein :whistling:
Gruß Gerd
---------------------------------------------
ZRX 1200 R & GSX R 750
Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
du wirst alt, wenn du aufhörst zu fahren.

Orca 200 Löwe

Mofafahrer

  • »Orca 200« ist männlich
  • »Orca 200« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registriert: 27. Januar 2020

Vorname: Michael

Wohnort: Gelsenkirchen

Mopped: Kawasaki ER5

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. April 2020, 13:01

danke für eure antworten,da ich nicht weiß wann der vergaser das letzte mal richtig gereinigt wurde ( von außen zu urteilen vor 20 jahren ) weiß ich nicht wie ich ihn sonst erfolgreich reinigen soll,habe auch nicht die lust das ding 10x aus und wieder ein zu bauen
oder hat jemand eine gute idee ?
LG Micha
Leben ist das ,was passiert während du etwas anderes planst :hb:

MZ-MANN Steinbock

Teile zum-Aufbu einer ZRX ähnlichen Maschine gesucht

  • »MZ-MANN« ist männlich

Beiträge: 252

Registriert: 22. August 2008

Vorname: KAWA

Wohnort: Zittauer-Vorgebirge

Mopped: aktuell kein Motorrad angemeldet , aber ZRX vorbelastet

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 19. April 2020, 20:31

Sind die Schwimmernadelventile beide dicht ? Falls der eine Vergaser ständig leicht überläuft , gehts auf der Bahn meist gut .
Zündungsseitig -hat die ER5 2 Pickups oder einen ?
Motorölseitig - hat die der Motor SLS und auch die Kerzenschachtdichtung mit den 2. kleinen ring daneben für die Kopfdichtung- Da könnte der betreffende Zylinder Öl ziehen .

Orca 200 Löwe

Mofafahrer

  • »Orca 200« ist männlich
  • »Orca 200« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registriert: 27. Januar 2020

Vorname: Michael

Wohnort: Gelsenkirchen

Mopped: Kawasaki ER5

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. April 2020, 09:20

hallo.erst mel eine frage,was sind pick ups?
öl scheint die nicht zu verbrennen,habe zumindest keine starke rauchentwicklung.
werde heute oder morgen mal die vergaser ausbauen.hoffe ich finde da etwas
LG Micha
Leben ist das ,was passiert während du etwas anderes planst :hb:

Orca 200 Löwe

Mofafahrer

  • »Orca 200« ist männlich
  • »Orca 200« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registriert: 27. Januar 2020

Vorname: Michael

Wohnort: Gelsenkirchen

Mopped: Kawasaki ER5

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 26. Juni 2020, 19:59

Hallo, noch einmal das leidige Thema mit meiner Er 5
Nachdem sie in der Werkstatt war lief sie wieder ganz gut ( es wurden beide Vergaser gereinigt,Zündkabel,Kerzenstecker,Zündkerzen und Benzinschläuche erneuert ).
Bin nach dem 3200 km gefahren,doch seit Gestern habe ich wieder das selbe Problem,der linke Zylinder läuft bei niedriger Drehzahl ( Standgas ) nicht mit.
Nachdem ich beide Zündkerzen gereinigt habe liefen wieder beide Zylinder aber nur bis zur nächsten Ampel ( ca. 300 m. )
Ich glaube nicht das es Schmutz ist weil es immer nur der Linke Zylinder ist der ausfällt.Ist also die Frage was es noch sein kann da sie nach dem Werkstattbesuch ja ohne Probleme lief.

Ich bin für jede Idee dankbar
Ich werde nächste Woche mal neue Leerlaufdüsen besorgen und den linken Vergaser etwas mehr Luft geben,was anderes fällt mir zur Zeit nicht ein.Ich hoffe auf Ideen von euch :D .
LG Micha
Leben ist das ,was passiert während du etwas anderes planst :hb:

eetarga

Mofafahrer

Beiträge: 28

Registriert: 11. Juli 2019

Mopped: GTR 1000

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 27. Juni 2020, 08:05

Ventileinstellung? Kompressionsprüfung?

Wenn die Zündung jetzt in Ordnung ist, dann würde ich da einfach mal schauen.

Zephyr_1100 Jungfrau

Ur Gestein

  • »Zephyr_1100« ist männlich

Beiträge: 794

Registriert: 14. Juni 2004

Vorname: Gerd

Wohnort: Krefeld Gartenstadt

Mopped: ° ZRX 1200 R °

Mopped: Suzuki GSXR 750

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Juni 2020, 12:56

Micha, wie sieht dein Tank aus? Leichter Rost?
Ich vermute, dass deine Vergaser immer noch nicht richtig sauber sind, bzw. immer noch ein paar Dreckpartikel in den kleinen Kanälen/ Düsen sind. ;sad;
Gruß Gerd
---------------------------------------------
ZRX 1200 R & GSX R 750
Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
du wirst alt, wenn du aufhörst zu fahren.

4in1 Schütze

Mofafahrer

Beiträge: 36

Registriert: 9. September 2012

Vorname: Thomas

Wohnort: Stuttgart

Mopped: ZRX1200S

Mopped: Simson Schwalbe

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 28. Juni 2020, 18:23

Läuft da möglicherweise das Benzin ungebremst aus dem Tank?

Hi
vielleicht steht der Benzinhahn auf PRimary und flutet nun - unabhängig vom Kraftstoffbedarf - die Schwimmerkammern? Linker Vergaser erhält vielleicht als erster den Sprit aus dem Tank und säuft als erster ab!
Oder ist die unterdruckgesteuerte Öffnung des Hahns kaputt und das Benzin läuft wiederum ständig in den Schwimmerkammern?
Nach Abziehen der Leitung Tank-Vergaser müsste bei stehendem Motor nichts auslaufen, Wenn doch: Benzinhahn reparieren.

4in1 Schütze

Mofafahrer

Beiträge: 36

Registriert: 9. September 2012

Vorname: Thomas

Wohnort: Stuttgart

Mopped: ZRX1200S

Mopped: Simson Schwalbe

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Juni 2020, 19:05

Schwimmerachsenlager ausgeschlagen?

Hatte mal nen VW Golf 1,1l, BJ 1979. Nach ca. 80.000km lief der im Leerlauf zu fett, die Drehzahl konnte nicht mehr niedrig genug eingestellt werden.
Zerlegen des Vergasers zeigte, dass die Schwimmerachse sich in den Druckguss des Schwimmergehäuses eingegraben hatte.
Reparatur: Rasierklinge in zwei kleine Plättchen geteilt und diese zw. Achse und Gehäuse gelegt. Dadurch wurde die Achse angehoben, mitsamt Schwimmer, es sank das Kraftstoffniveau in der Schwimmerkammer. Nachteile: nur beim schnellen Fahrtrichtungswechsel vorwärts-rückwärts-vorwärts: das letzte Vorwärts benötigte eine Gedenksekunde, bis wohl wieder genug Sprit in der Kammer war. Alles andere war OK.
Mit dieser Rostlaube und sonstigem mannigfachem Spar-Murks hat mich der VW-Konzern überzeugt, niemals einen Diesel von denen zu kaufen. So ein Glück!

4in1 Schütze

Mofafahrer

Beiträge: 36

Registriert: 9. September 2012

Vorname: Thomas

Wohnort: Stuttgart

Mopped: ZRX1200S

Mopped: Simson Schwalbe

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Juni 2020, 19:09

Und: vielleicht passt was von hier?


Orca 200 Löwe

Mofafahrer

  • »Orca 200« ist männlich
  • »Orca 200« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registriert: 27. Januar 2020

Vorname: Michael

Wohnort: Gelsenkirchen

Mopped: Kawasaki ER5

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 29. Juni 2020, 16:55

Hallo,ich habe jetzt (zur Fehlersuche ) mal die Leerlaufdüsen untereinander ausgetauscht und links eine halbe Umdrehung mehr Luft gegeben.
Bei der Probefahrt (230 Km ) habe ich keine Probleme festgestellt,ich hoffe das bleibt so.
nochmal vielen Dank für eure Tips.
L G Micha
Leben ist das ,was passiert während du etwas anderes planst :hb:

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher