Zündkabel von Zündspule abnehmen - wie geht das?

  • Hallo Thomas,




    habe deinen informativen Beitrag vom Februar 2018 mit Interesse gelesen.


    Ich bin neu hier und habe ein Problem mit meiner ZRX 1200 S, Baujahr 2001, Laufleistung ca. 13600 km (kein Schreibfehler). Nachdem ich im vorigen Frühjahr


    die Ventileinstellung erstmals geprüft habe (brauchten nicht korrigiert zu werden), läuft die Kawa nicht mehr so sauber wie ich es


    bisher gewohnt war. Kurze Schilderung hierzu (längere Version erfolgt ggf. später in gesondertem Beitrag). Nach dem Zusammenbau


    hat meine ZRX nun leider ab ca. 3500 U/min den ersten kurzen Motoraussetzer. Das setzt sich dann auch in höheren Drehzahlen in unterschiedlichen


    Intervallen fort. Ich bin daher gerade dabei, dem Problem auf den Grund zu gehen und wollte zunächst mal die Zündanlage überprüfen.


    Habe gerade den Tank wieder abgebaut und die beiden äußeren Kerzenstecker (mit Zündkabeln) ausgebaut.


    Zu deiner genauen und verständlich geschriebenen Anleitung hätte ich eine Frage bezüglich des Zündkabels. Bei den von mir ausgebauten


    serienmäßigen Kabeln befindet sich an dem Ende das zur Zündspule führt eine Art Einschnürung/Vertiefung.


    Nach meiner Überlegung ist diese Vertiefung wohl dazu vorhanden, dass der Gummiring (mit dem schmalen konischen Kunststoffring) dort einen


    Halt findet und so das Zündkabel mit der Überwurfmutter sicher befestigt wird.




    Bei der von dir beschrieben Methode (an die ich eigentlich auch denke), die Zündkabel gegen neue, elastischere auszutauschen fehlt dann


    aber die eben besagte Einschnürung im Zündkabel. Ich frage mich daher, ob auch so der nötige feste Sitz Kabel/Spule tatsächlich


    gegeben ist?


    Es wäre für mich hilfreich, wenn du mir dazu deine Meinung und praktische Erfahrung mitteilen könntest!




    Vielen Dank schon mal im Voraus




    Gruß Gerald




    P.S. Ich habe schon mal die Einheit Kerzenstecker mit Zündkabel gemessen und dabei 4,8 und 5,2 Kilo-Ohm abgelesen. Bedeutet das, dass nun


    die Zündkabel und Stecker in Ordnung sind?

  • Problem mit meiner ZRX 1200 S

    Nachdem ich im vorigen Frühjahr


    die Ventileinstellung erstmals geprüft habe

    läuft die Kawa nicht mehr so sauber

    Nach dem Zusammenbau


    hat meine ZRX nun leider ab ca. 3500 U/min den ersten kurzen Motoraussetzer.


    finde den Fehler .... er liegt eventuell, vielleicht, möglicherweise .... beim zerlegen und zusammenbauen. also wenn der Fehler vorher nicht war und nachher schon .... oder ???

    Bei den von mir ausgebauten


    serienmäßigen Kabeln befindet sich an dem Ende das zur Zündspule führt eine Art Einschnürung/Vertiefung.


    die ergeben sich durch das Klemmen der Kabel mit den Überwurfmuttern.


    :rolleyes:

    _______________________________________________________________



    madness takes its toll ...


  • Hallo Kawapfleger ,
    hast Du beim Zusammenbau evtl. die Zündkabel verwechselt angebaut ??
    Wenn sie vorher gut lief - nachher nicht , wäre das eine Option !
    mfG. Günter

    31077809vq.jpg



    Ein Leben ohne Motorrad ist möglich , aber nicht erstrebenswert!!
    (Frei nach Loriot)

  • Weitere Möglichkeiten:
    Benzinleitung zu den Vergasern geknickt, oder die Unterdruckschläuche geknickt oder nicht richtig dran?

    Gruß Gerd
    ---------------------------------------------
    ZRX 1200 R & GSX R 750
    Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
    du wirst alt, wenn du aufhörst zu fahren.

  • Hallo Fans,



    habe jetzt weiter an der Sache gearbeitet. Zündspulenmessung hat folgendes ergeben. Widerstand Primärwicklung einmal 4,0 Ohm


    und einmal 4,6 Ohm. Laut Fachliteratur und WHB soll ab einem Grenzwert von 3,5 Ohm die Zündspule ausgewechselt werden!!


    Hat jemand präzise Kenntnisse aus der Praxis, ob die von mir gemessenen Werte (die übrigens bei absolut sauberen Kontakten ermittelt wurden)


    tatsächlich neue Zündspulen erforderlich machen?


    Die Widerstände der Sekundärwicklungen lagen im Normbereich!


    Noch eine Bitte. Kann mir jemand noch sicherheitshalber mitteilen, welche Kabelfarben an den Stromanschluss für die linke Zündspule gehören?



    MfG



    Gerald

  • Textauszug Laut WHB:


    Die Primärwicklungsleitungen an die Anschlußklemmen der Zündspule anschließen.
    Schwarze Leitung an Spule #1, #4
    Grüne Leitung an Spule #2, #3
    Rote Leitungen an beide Spulen Die Chassis-Masseleitung mit den Zündspulen #2 und #3 festziehen.


    Widerstand der Zündspulenwicklungen:
    Primärwicklungen: 2,3 - 3,5 Ω
    Sekundärwicklungen: 12 - 18 kΩ

    Gruß Gerd
    ---------------------------------------------
    ZRX 1200 R & GSX R 750
    Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
    du wirst alt, wenn du aufhörst zu fahren.

  • Hallo,




    Schwarz an Zylinder 1 und Rot an 4. Hast du schon mal die Zündkerzen getauscht ? Meine hat über 300 000 km (der Motor nicht bei 260 000 getauscht) habe immer noch die ersten Zündspulen drinne. Habe heute meine Zündkabel zum 2. mal getauscht. Zylinder 1 und 4 waren total verbrannt inkl. Kerzenstecker. Man kann auch die ZRX auf Steckerzündspulen umrüsten. Wäre also auch eine Option.




    Gruss Rico

  • Hallo Leute,



    vielen Dank für die Infos.


    Habe inzwischen mit dem Profi Messgerät eines Bekannten die Ohm-Werte der Primärzündspulen nachgemessen. Siehe da, die liegen nun doch mit


    2,9 Ohm im Normbereich. Werde nun noch den Widerstand des Zündgebers (Stecker unter der Sitzbank) messen und dann das Kapitel


    Zündung abschließen. Anschließend werde ich weitersuchen - evtl. noch Vergaser ansehen; die anderen Verdächtigen habe ich ja schon


    vorher geprüft.


    Die alten Kerzen haben, trotz der Fahrten mit den unschönen Motorlauf im vorigen Jahr, nun plötzlich ein mittelbraunes Kerzengesicht!?



    Gruß



    Gerald

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.