Zündschloss kaputt ?

  • Hallo Miteinander,


    neuerdings habe ich das problem,dass die ZRX 1100 nach dem Schlüssel rumdrehen und Schlüssel abziehen weiterläuft....kein witz.


    Wenn ich dann mit dem Killschalter den Motor ausmache und den Schlüssel wieder reinstecke und paar mal auf on...paar mal auf off drehe....dann bleibt die Zündung aus.


    Allerdings kann es sein, dass nach paar Minuten die Zündung von alleine wieder angeht...auch kein Witz...wie von Geisterhand^^^^^^


    Hatte das schon jemand ?

    Ist das Zündschloss kaputt und ist es ein großer Akt dieses zu wechseln....wenn ich neues bzw anderes besorgt hätte.


    Ich weiss, ich bin wenig aktiv hier...vielleicht bekomme ich ja trotzdem ein bischen Infos.Danke dafür


    Oliver

  • Ich bin nun kein Spez. für das Modell. Kenne aber so einen Schaden aus dem VW T4, dort ist dann die Verbindung vom eigentlichen Schließzylinder zur Betätigung der elektrischen Schaltung verschlissen. (google mal zas und VW T4)

  • Sei bloß vorsichtig ! Ich hatte mit dem Zünschloss auch Probleme, mitten in einer langsamen Kurve aus. Da fange mal die Maschine ab.

    Leider weiß ich speziell über das Zündschloss nix. Wenn es ähnlich wie das der 900er ist nützt kein Spray was. Es kommt nicht an die richtigen Stellen und beim ausbauen musst Du eine Schraube abdrehen oder

    ausbohren. gruß

  • Hi,

    hatte das Problem zwar noch nicht aber der Tipp mit dem WD40 klang gut.

    (WD40 ist ja ein Reiniger und kein öl) falls es mit WD 40 klappt würde ich danach mit Balistol oder einem Schloßöl

    nochmal nachschmieren. Es kann ja eigentlich nur der Schaltpunkt im Schloß sein zwischen an und aus.

    Da das Lenkradschloß mechanisch verriegelt ist (über den Schlüssel) würde ich mir da keine gedanken machen.


    Viele Grüße aus Hamburg

  • Moin Oliver,

    so ein Problem hatte ich schon bei verschiedenen jap. Mopeds. Im Werkstattalltag kommt ein neues Zündschloss rein, eine Reparatur lohnt sich in Werkstätten nicht. Du kannst eine Reparatur versuchen. Nimm den Lenker ab und dann die obere Gabelbrücke. Zieh den Stecker vom Zündschloss ab und spann danach die Gabelbrücke verkehrt herum in einen Schraubstock ( Lappen dazwischen ). Mit etwas fummeln kannst die untere Kontaktplatte abnehmen und überprüfen, ggf. reinigen.

    Wenn nichts zu machen ist muss du die Abreissschrauben vom Zündschloss entfernen. Das geht z.b. in dem du einen kleinen Meissel scharf und spitz anschleifst. Dann schlägst du ihn mittig in die Abreissschraube und drehst den Meissel mit einer Zange links herum raus. Das erfordert etwas Übung und Fingerspitzengefühl, geht aber. Dann das neue Schloss einbauen.
    Gruss Ralf

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.