Zylinderkopfdeckeldichtung - auch die Kerzenschachtdichtungen bedenken

  • Hallo,

    bei 60.000km und nach 21 Jahren Betrieb musste ich feststellen, dass an allen vier "Ohren" der Zylinderkopfdeckeldichtung beidseitig lange Risse zw. Ohr und übriger Dichtung vorhanden sind. Der Zylinder ist auch mit Öl verschmiert; nur zart aber immerhin.


    Der Kawahändler hat nun empfohlen, auch die vier Kerzenschachtdichtungen zu erneuern: durch die neue und höhere Deckeldichtung verlieren die Schachtdichtungen den Kontakt zum Deckel und dichten dann eben nicht gut genug.

    Im Forum wurde zu diesem Zweck auf Dirko-Dichtmittel verwiesen. Wahrscheinlich die preiswertere Lösung., um den - mir unbekannten - Dickenausgleich zu erzielen.


    Die sechs Dichtungen der Deckelhalteschrauben sind leider auch marode, da genügte Anschauen.

  • 4in1

    Hat den Titel des Themas von „Zylinderkopfdeckeldichtung - auch die Kerzenschachtdichtungen mittauschen“ zu „Zylinderkopfdeckeldichtung - auch die Kerzenschachtdichtungen bedenken“ geändert.
  • Moin,

    in der Werkstatt habe ich bei jedem zweiten mal Ventilspiel justieren die VDD und die Schachdichtungen erneuert. Nach 60. tkm ist einen VDD sicherlich mal zu erneuern. Die Schachdichtungen sollten unbedingt mit gemacht werden. So teuer sind die nicht. Das Gummimaterial von VDD und Schachdichtungen härtet aus und schrumpft. Hier mit Dirko zu arbeiten ist Pfusch.

    Gruß

    Ralf

  • Die Beru Ware funktioniert, ist aber gerade was die Isolation betrifft deutlich schlechter wie die Originalware. Oft ist die Stelle wo die Leitungen in die Stecker gehen dann auch nicht mehr zu 100% wasserdicht.

    Es gibt immer wieder Bereiche wo die Originalware unübertroffen gut ist.

  • Wo gerade das Thema Zündkabel angesprochen wird.

    Gibt es die Möglichkeit Silikonzündkabel einzubauen?

    Es scheiterte ja daran das es nicht in die Zündspule eingeschraubt werden kann, das es vorkonfektioniert ist und nur mit Steckverbindung zu haben ist.

    Zumindest ist das mein Wissensstand bis heute.

    LG Kawa512

  • Ob es tatsächlich was bringt ist durchaus fraglich

    und wie so vieles im Technikleben auch gefühlssache.

    Darauf gestoßen bin ich vor etlichen Jahren als ich als Schmiermaxe in der Formel Ford 1600 unterwegs war.

    Am Nürburgring gab es eine Präsentation bei der am Computer gezeigt wurde wie die Zündspannung ansteigt bis hin zur Fukenbildung.

    Parallel dazu wurde es mit Cu-Kabeln gezeigt.

    Der Unterschied ! der Verlauf bei den Si-Kabeln war deutlich schneller, gleichmäßiger und heißer. Das Störverhalten bzw Störanfälligkeit deutlich reduziert.

    Ob es sich an den Bikes überhaupt bemerkbar macht?????

    LG Kawa512

  • Ralf ich hätte da noch eine Frage an dich!

    In den nächsten Tagen wird der Moment kommen

    an nach über 10 Jahren der Starteknopf gedrückt werden kann.

    Ich wollte dazu eine Autobatterie benutzen.

    12 V 90 Ah. Bin mir aber so gar nicht sicher ob es

    ratsam ist

    Danke

    LG Kawa512

  • Auch in Siliconkabeln ist Cu, also Kupfer als Leitdraht. Entscheidend ist der Querschnitt des Cu Leitdrahts ( Drähte ). Dieser ist bei Silicon- oder Normalkabeln aber meistens gleich. Silicon als Aussenhülle lässt besonders bei Kälte mehr Flexibilität zu. Ist auch etwas scheuerbeständiger.

    Natürlich kannst du eine fette 90 Ah Batterie zum orgeln nehmen. Pass nur auf das du Anlasser und Leitungen sowie elektr. Bauteile nicht zu sehr belastest. D.h. mach mal zwischendurch eine Pause.

    Ich nutze auch schon mal meinen Oldtimertraktor mit dicker Batterie zum überbrücken 😉

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.