Beiträge von kruegerv

    Moin zusammen, vielleicht hat einer von euch eine Fremddiagnose-Idee:
    Eine gekaufte Honda Dax (meine ZRX war so einsam) lief nach dem Kauf nur so lange, wie die Vergaserkammer Sprit lieferte: Der Schwimmer war hinüber. Da es keine Ersatzteile gab, hab ich einen identischen Vergaser besorgt und in der Zwischenzeit den Zylinderkopf runter gehabt, um das Zündkerzengewinde zu richten, das ich Depp ruiniert hatte.


    Alles wieder zusammen gesetzt, Steuerkette gerichtet.
    Jetzt springt sie nur kurz an, wenn ich die Leerlaufschraube ziemlich weit raus drehe und den Choke ganz offen hab, und läuft nur ganz kurz, sehr hochtourig und nur durch die Chokestellung zu beeinflussen - wobei dieses eher ein "Vollgas/Aus" ist als ein regulieren, der Gasgriff hat keinen Einfluss.


    Gemisch- und Leerlaufschraube haben sonst keinen Einfluss, der Gasschieber bewegt sich.


    Nebenluft gibts auch nicht.



    Hat jemand eine Idee?


    Grüße,


    Volker

    Moin zusammen,


    das Rätsel ist gelöst: Da, wo der Schalthebel auf der Fußrastenhalterung sitzt, sind 2 Dichtringe, dazwischen ist Fett. Normalerweise, bei mir war nichts mehr. Da nützt es auch nicht, von außen WD40 zu sprühen, das gelangt nicht zwischen die Dichtringe.
    So zumindest hoffe ich nun, die Probefahrt folgt später. Sollte ich mich in diesem Thread nicht mehr melden, war das die Lösung :)


    Danke für die Hilfe!
    VG
    Volker

    Hmhm, ok, danke,
    kann das alles ohne Vorwarnung auftreten?
    Sie ließ sich bei der letzten Fahrt weder anders schalten, noch traten irgendwelche Geröusche auf.
    Also: Fahren, abstellen,, wieder anmachen und kaputt?
    Ist das so möglich?

    Moin zusammen,
    ich bitte mal um Ferndiagnose, und versuche mal das Problem so genau wie möglich zu beschreiben:


    Ohne Vorwarnung (sprich beim letzten Mal war noch alles in Ordnung) habe ich lediglich noch drei Gänge (1-3 zzgl. N)
    Die Gänge gehen auch "schwer" rein, das "Hoch-und-Runter" des Schalthebels geht schwer und irgendwie "teigig".


    Tja, das war es eigentlich schon. Verändert wurde nichts,
    die Kupplung hat noch keine Probleme gemacht, genug Öl ist drauf.
    Kilometerstand irgendwas um die 40.000.


    Danke vorab und Grüße
    Volker

    Moin Gemeinde!
    nach langer Zeit entere ich wieder mal ein Forum, natürlich nicht ohne Grund, ich hab ein Technikproblem, aber dazu mehr im entsprechenden Forum.
    Mein Name ist Volker, ich bin 44 Jahre, keine Haare mehr (Falls es jemanden interessiert ;) ) und bin mittlerweile zum Schönwetterfahrer mutiert - aber ich stehe dazu :)


    Ich wohne in der Nähe von Bremen...


    Bin Sesselpupser... Naja ... so viel Interessantes gibt es nicht weiter.


    Bis später dann mal!