Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2019 :
Fronleichnam: 20.06. - 23.06.2019: Schwarzwald!!! / Oer-Erkenschwick!!! | August 2019: Südtreffen Mosel/Eifel!!! |


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: 8. Dezember 2018: 174. Stammtisch in "Oberhausen" - mit weihnachtlichem Flair !!!
Bikes & Friends: 15. Dezember 2018: Weihnachtsstammtisch in Herne !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: KawasakiS Bikertreff. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Galartus Wassermann

Radfahrer

  • »Galartus« ist männlich
  • »Galartus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registriert: 20. April 2010

Mopped: ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. März 2014, 22:53

Brennraum und Ölwanne mit Benzin geflutet

Moin Leute,

der Frühling ist da und ich habe meine Dicke wieder fit gemacht. Bei der ersten Metern ist mir aufgefallen,
dass Benzin über den Überdruckschlauch auslief. Ich also zurück und geschaut, was da los ist.
Gefunden habe ich nicht wirklich was, nach Absetzen und erneutem Anbringen der Schläuche am Benzinhahn konnte ich nichts
auffälliges mehr feststellen. Es lief auch nichts mehr über den Überdruckschlauch aus.
Über Nacht habe ich den Benzinhahn dann offenbar auf Prime stehen gelassen.
Nachdem ich dann heute einen weiteren Versuch starten wollte, habe ich vorher noch Gott sei Dank geschaut, ob Benzin in den Motor gelaufen ist und musste leider feststellen, dass der Motor offenbar voll bis oben hin ist.
Nun habe ich schon mit einer Werkstatt telefoniert, die meinten ich solle alles ablassen und neues Öl drauf. Motor zerlegen zwecks Reinigung wäre ein riesen Aufriss.

Nun meine Frage: Habt ihr sowas auch schon gehabt und reicht tatsächlich Öl/Benzingemisch ablassen und neues Öl drauf?
Oder sollten noch weitere Maßnahmen (zwingend) erfolgen? Eigentlich sollte die Dicke noch mind. weitere 80000km laufen.
Ist es eigentlich immer so, dass in der Prime-Stellung der Motor vollläuft? Eigentlich doch nicht, oder?

Ach ja, angelassen habe ich sie (natürlich) noch nicht.

Danke für eure Meinungen

Alex

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 861

Registriert: 2. März 2005

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. März 2014, 00:12

Hi
Ja so eine unfreiwillige Reinigung kommt nicht jedem so recht. :D
Wenn du ein wenig was selber machen kannst, dann lass erst mal die Plörre ab, stelle awa zuerst mal den Benzinhahn auf on.
Drehe alle Öffnungen auf , damit das Benzin-Öl Gemisch ausdunsten kann, auch die Öleinfüllschraube.
Nach ein paar Tagen des ausdunsten, kannst du alle Öffnungen schließen und frisches Öl einfüllen incl neuem Filter.
Anschließend würde ich die Schwimmernadelventile erneuern im Vergaser, weil die für das Überlaufen verantwortlich sind.
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Galartus Wassermann

Radfahrer

  • »Galartus« ist männlich
  • »Galartus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registriert: 20. April 2010

Mopped: ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. März 2014, 02:57

Hi Michel,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ist auch im laufenden Betrieb mit einem oder mehreren defekten Schwimmernadelventilen mit einem überlaufen bzw.
auslaufen von Benzin zu rechnen? Also bei laufendem Motor im Unterdruckbetrieb?

Danke, viele Grüße

Alex

DerElfer Wassermann

Motorradfahrer

  • »DerElfer« ist männlich

Beiträge: 1 626

Registriert: 24. August 2009

Mopped: ZRX 1100

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. März 2014, 09:28

Ist auch im laufenden Betrieb mit einem oder mehreren defekten Schwimmernadelventilen mit einem überlaufen bzw.
auslaufen von Benzin zu rechnen?

die Antwort hast du dir schon selbst gegeben ...
Bei der ersten Metern ist mir aufgefallen,
dass Benzin über den Überdruckschlauch auslief.
und du kannst ja auch nicht garantieren, dass du nicht mal stehen bleiben mußt und der Motor im Leerlauf rennt ... :fie:




:read:
die Schwimmernadelventile erneuern im Vergaser, weil die für das Überlaufen verantwortlich sind.
das ist keine große Sache und danach läuft dein Motorrad wieder ordentlich ... (also wenn sonst kein Wartungsstau ansteht :whistling: )
_______________________________________________________________


madness takes its toll ...



Old Didda Löwe

Oldtimer (KawasakiS NRW)

  • »Old Didda« ist männlich

Beiträge: 3 408

Registriert: 2. Juni 2004

Mopped: ZRX 1200 S

Mopped: Z 750 E

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. März 2014, 09:57

das ist keine große Sache und danach läuft dein Motorrad wieder ordentlich ...

Hmm, jein.
Dafür müssen eigentlich die Vergaser ausgebaut werden.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Viele Grüße aus Wattenscheid

Der [img]http://www.zrx-1200.de/pics/olddidda_094.gif[/img] - Dieter

FrankB

CoAdmin

Beiträge: 1 059

Registriert: 12. Mai 2004

Mopped: Kawa

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. März 2014, 10:47

Mit allen Öffnungen sind hoffentlich auch die Zündkerzenbohrungen gemeint.
Durch diese würde ich nach dem "Ablaufen und Verdunsten lassen" etwas Öl einträufeln, die Maschine mal nach links und rechts gekippt stehen lassen und den Motor dann langsam durchdrehen, damit sich der vom Benzin aufgelöste Schmierfilm an den Zylinderwänden "regenerieren" kann.
Ich würde mich im Übrigen nicht darauf verlassen, dass mit einmaligem "ablaufen und verdunsten" alles raus ist - lieber nach einigen KM mit wenig Drehzahl das Öl nochmals wechseln!
Allzeit gute Fahrt!
FrankB

Galartus Wassermann

Radfahrer

  • »Galartus« ist männlich
  • »Galartus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registriert: 20. April 2010

Mopped: ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. März 2014, 11:04

Moin Leute,


vielen Dank für Eure Antworten. Ich mache mich mal an die Arbeit, zunächst mal Öl ablassen und ausdünsten lassen.
Vergaser ausbauen habe ich noch nicht gemacht, dass müsste ich mir dann mal in Ruhe ansehen. Etwas Respekt habe ich ja schon vor den Vergasern.
Schwimmernadelventil und Schwimmernadel meint aber das Selbe? Also z. B. die hier:

Schwimmernadel f黵 Vergaser - Kawasaki - ZZR 1100 (ZX1100D) / Bj. 93-
|燭LO Motorrad Shop



Muss ich da noch etwas mitbestellen (Dichtungen o. ä.) oder reicht das Ventil alleine?

Das Benzin ist übrigens nur in der Prime-Stellung übergelaufen, als ich den Hahn dann auf On gestellt habe, hörte es zunächst mal auf zu laufen.
Zumindest was ich sehen konnte.

Erstmal danke für Eure Antworten.

Viele Grüße,

Alex

DerElfer Wassermann

Motorradfahrer

  • »DerElfer« ist männlich

Beiträge: 1 626

Registriert: 24. August 2009

Mopped: ZRX 1100

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. März 2014, 13:18

Dafür müssen eigentlich die Vergaser ausgebaut werden.

natürlich, aber zum Zündkerzen ausbauen hat er den Tank eh schon herunten
Schwimmernadel

Muss ich da noch etwas mitbestellen (Dichtungen o. ä.) oder reicht das Ventil alleine?
ich würd einen kleinen Dichtsatz mit Schwimmernadel und Nadelstock (also das Gegenstück zur Nadel) bestellen ... dann kann man gleich mit neuen Dichtungen zusammenbauen ..
als ich den Hahn dann auf On gestellt habe, hörte es zunächst mal auf zu laufen.
natürlich, weil auf "pri" steht der Benzinhahn auf Durchzug, auf "on" ist der Benzinhahn solange geschlossen, bis der Motor läuft und durch Unterdruck der Benzinhahn geöffnet wird



ps: was natürlich bei dem Ganzen auch möglich ist: ein Schmutzteilchen hat sich bei der Schwimmernadel wichtig gemacht und nach einer Reinigung ist`s wieder gut ... ?
jedenfalls gehört das Öl und der Ölfilter getauscht!
_______________________________________________________________


madness takes its toll ...


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerElfer« (5. März 2014, 13:25)


Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 861

Registriert: 2. März 2005

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. März 2014, 17:13

Zitat

ps: was natürlich bei dem Ganzen auch möglich ist: ein Schmutzteilchen
hat sich bei der Schwimmernadel wichtig gemacht und nach einer Reinigung
ist`s wieder gut ... ?
Ja das ist auch sehr oft so. Ich benutze regelmäßig das "Kent Fuel Guard" Vergaserreiniger und ich würde, bevor ich alles ausbaue, es auch damit mal versuchen.

Mit der Aussage, alle Öffnungen, waren auch die Zündkerzenöffnungen gemeint, zufrieden Frank :D
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Galartus Wassermann

Radfahrer

  • »Galartus« ist männlich
  • »Galartus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registriert: 20. April 2010

Mopped: ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. März 2014, 22:17

Moin Leute,

also mal ein kleiner Zwischenstand:

Habe jetzt alles an Öl und Benzin abgelassen, über 10 Liter sind aus dem Brennraum bzw. Ölraum gelaufen. Mein Nachbar meinte, dass ich die ganze Plörre auch ruhig wieder in
den Tank kippen könnte, worauf ich aber lieber verzichtet habe. Eine Nacht lang habe durch alle Öffnungen Luft rangelassen. Am nächsten Tag wieder alles zu gemacht,
neues Öl eingefüllt, fast 4 Liter sind bei drauf gegangen. Ölfilter natürlich auch gewechselt und nach ein paar mal probieren sprang sie dann auch an.
Habe dann erstmal auf Sicht kontrolliert, ob ggfs. Benzin ausläuft, konnte aber nichts feststellen oder riechen. Bin dann erstmal Tanken gefahren, war ja fast alles ausgelaufen um auch zu prüfen, ob es vielleicht ein Problem bei vollem Tank gibt. Bis jetzt ist aber in der Stellung On soweit alles in Ordnung. Offenbar läuft kein Sprit aus und auch der Ölstand
ist unverändert, es läuft also auch nichts mehr in den Motor nach. Auch auf der Probefahrt verhielt sich die Dicke ganz normal, kein Absaufen oder ähnliches.
Ich beobachte das jetzt mal noch ein wenig, vielleicht war es ja doch nur ein Dreckpartikel, wie Michel auch schrieb. Denn das Problem trat ja praktisch direkt nach der
3-monatigen Winterpause auf.

Ich werde es mal weiter beobachten.

Viele Grüße, Alex

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 861

Registriert: 2. März 2005

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 8. März 2014, 01:51

Na das hört sich doch schon mal gut an :thumbup:
Ich würde mir an deiner Stelle trotzdem das Fuel Guard besorgen und regelmäßig anwenden .
Ich hatte mit meinen ZRXen noch nie Vergaserprobleme , evtl auch deshalb weil ich diesen Vergaserreiniger schon ewig benutze .
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Galartus Wassermann

Radfahrer

  • »Galartus« ist männlich
  • »Galartus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registriert: 20. April 2010

Mopped: ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 8. März 2014, 15:37

Ja, ich hatte mir schon vor dem Winter einen Tankzusatz besorgt, ob es jetzt genau Fuel Guard war weiß ich nicht mehr. Aber eben halt ein Kraftstoffzusatz
für 4-Takt-Motoren. Werde das auch immer mal wieder dazu packen. Bin auch nicht unbedingt scharf darauf, den Vergaser zu zerlegen und in ein Ultraschallbad
packen zu müssen.

Euch allen erstmal Danke für die Hilfe, kann den Thread eigentlich selber auf gelöst stellen?

Alex

KawaAtze Schütze

Urgestein

  • »KawaAtze« ist männlich

Beiträge: 1 445

Registriert: 27. August 2012

Mopped: Kawasaki

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 9. März 2014, 04:16

Ich würdees einfacher machen: Erst einmal die Plörre raus, aber da Benzin flüchtig ist, kann man schon nach kurzer zeit wieder alles befüllen. 3-5 Liter Sprit und ein Döschen Vergaserreiniger mit rein kippen und laufen lassen. 10 min später eine Runde drehen bis der Tank fast leer ist und fertig ist Akt. Ab zur Tanke voll machen und ab auf die Landstrasse zum Piste polieren.

Die Wahrscheinlichkeit das es klappt und kein weiterer Aufwand betrieben werden muss sollte bei 95% liegen.

Galartus Wassermann

Radfahrer

  • »Galartus« ist männlich
  • »Galartus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registriert: 20. April 2010

Mopped: ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 9. März 2014, 21:30

Kleines Update...

Nachdem offenbar nun wieder alles ok war, wollte ich heute kleine Ausfahrt unternehmen. Motor lief von Anfang an aber im unteren Drehzahlbereich bis 2000 U/min.
sehr schlecht, nahm sehr schlecht Gas an. Anner Ampel einmal ausgegangen. Hatte nach dem "Benzin-im-Ölraum-Dilemma" vor Abfahrt nochmal Ölstand im Schauglas kontrolliert,
da war alles ok (Mittig zwischen Min und Max).
Nach 40 km Ausfahrt beendet, weil es auch nicht besser wurde. Nach kurzem Warten Ölstand kontrolliert, der eindeutig zu hoch war (dazu muss ich sagen das ich geschätzt 3,7 Liter reingekippt habe).
Also etwas Öl abgelassen, roch jetzt aber nicht sonderlich auffällig nach Benzin, vielleicht ganz etwas, was aber ja noch von der Benzin-im-Öl-Aktion kommen kann.
Zündkerzen ebenfalls kontrolliert, die waren mit einer dicken Ölschicht bedeckt.

Schlussfolgerung bis jetzt:
Das Öl hat bei niedrigen Umdrehungen den Zündvorgang erheblich beeinträchtig, bei höheren Umdrehungen ab so ab 4000 U/min. trat das Problem
offenbar weniger auf.

Nachdem ich alles erledigt hatte, habe ich eine kleine Probefahrt gemacht: Alles einwandfrei, so als ob nichts gewesen wäre.

Nun stelle ich mir die Frage, warum das nach der Probefahrt nach dem Ölwechsel nicht aufgetreten ist sondern erst bei der 2. Fahrt sozusagen?
Hat sich das Öl noch nicht durch die Zündkerzen gedrückt gehabt?

Und noch eine weitere Frage an Euch:
Wäre es auch möglich, dass weiterhin Benzin ins Öl läuft? Denn dann müsste ja auch zuviel Benzin durch den Vergaser
laufen. Würde sich zuviel Benzin im Vergaser in allen Drehzahlbereichen bemerkbar machen? Wenn ja wie?

Grüße, Alex

15

Donnerstag, 13. März 2014, 23:50

nimm die Vergaser raus und schau nach.
Die ZZR Schwimmernadel-Ventile passen nicht , auch sollte der Kraftstoffhahn neue Dichtring bekommen .

Nichts Allkoholhaltiges tanke n, aber Trinken darft nur Du es - nicht die ZRXen .

machs bevor ein Pleul ;aufgeb; nachgibt

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 861

Registriert: 2. März 2005

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 16. März 2014, 02:07

Hi Alex
Lass dich nicht verrückt machen hier von verschiedenen Beiträgen :D
Fakt ist, wenn du den Benzinhahn auf On stehen hast, kann kein Benzin laufen, es sei denn der Motor läuft.
Sollte ein Schwimmernadelventil weiterhin undicht sein,läuft es über die Überlaufleitung der Vergaser raus. Sehr oft riecht es im Bereich der Vergaser dann auch nach Benzin, wohl gemerkt bei laufendem Motor.
3,7 Liter Öl sind natürlich zuviel und nicht sonderlich vorteilhaft für den Motor.
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Zephyr_1100 Jungfrau

Urgestein

  • »Zephyr_1100« ist männlich

Beiträge: 703

Registriert: 14. Juni 2004

Vorname: Gerd

Mopped: ° ZRX 1200 R °

Mopped: Suzuki GSXR 750

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 16. März 2014, 11:32

Hi Alex
Lass dich nicht verrückt machen hier von verschiedenen Beiträgen
Fakt ist, wenn du den Benzinhahn auf On stehen hast, kann kein Benzin laufen, es sei denn der Motor läuft.
Wenn die Membrane vom Benzinhahn verdreckt oder kaputt ist läuft wohl Benzin in die Vergaser. Egal wie der Benzinhahn steht.
Hatte ich jetzt erst bei einer 550er gehabt, die zur Reparatur hier war.
Gruß Gerd



ZRX 1200 R & GSXR 750
Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
du wirst alt, wenn du aufhörst zu fahren.

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 861

Registriert: 2. März 2005

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 16. März 2014, 14:45

Hi Gerd
Ja stimmt, awa ich hatte das noch nie bei der ZRX und ob das so ist, lässt sich ja leicht feststellen, dur abziehen vom Benzinschlauch. Wenn aber der Hahn auf On steht und jetzt wo sie steht nix mehr läuft, dann sind die Membrane auch ok .
Grüße Michel


ZRX fahren is geil