Du bist nicht angemeldet.

--> Aktivitäten KawasakiS & mehr:
Fronleichnam: 11.06. - 14.06.2020: Thüringen!!! / Oer-Erkenschwick!!! | IG Zephyr: WE 26.-28.06.2020 Neuhof!!!

--> Die kommenden Stammtisch-Termine:
Bikes & Friends: 7. September 2019: Stammtisch in Bochum !!!
KawasakiS NRW: 14. September 2019: 183. Stammtisch in "Raum" Kerken !!!

Guten Tag lieber Gast, um »KawasakiS Bikertreff« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Trebbler

Radfahrer

  • »Trebbler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 9. September 2019

Mopped: ZRX 1200 s KTM Super Duke Versys 650

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. September 2019, 15:10

Wieder zurück auf meinem Fettsack

Hallo miteinander
Ich konnts nicht lassen.... Hab 2001 bis ca 2005 viele viele schöne Touren mit Freunden und der besten aller Sozia auf meinem Fettsack ( ja die ZRX bekam von meiner Frau diesen Titel) verbringen dürfen. Irgendwann hat mich dann aus unserer Gruppe einer überredet eine BMW zu kaufen. Damals schon ein Riesenfehler...und nach inzwischen nochmal einer BMW immer noch ein Fehler. Letzte Woche war ich nur so zum stöbern und Kaffee trinken bei einem Gebrauchtmopedhändler hier in der Nähe und habe mich verkukkt. Da stand mein neuer Fettsack. Frisch aufbereitet und lachte mich an. Eigentlich brauch ich absolut kein neues/anderes Möppi, aber DIESE ZRX in silber-schwarz, mit dem dicken Motor da unten.

Hab den Ärger abends überlebt. Mein Gedankengang war: 4 Stunden Ärger, dafür dann aber Monate oder Jahre Freude.

Die Zeit mit der ZRX damals war eine recht Wilde! Um die Ecke ohne Rasten kratzen war eigentlich nicht vorstellbar. Lebte nach dem Satz: "Wer Schräglagen meidet lebt gefährlich" aus dem Buch: die obere Hälfte des Motorrads.
So wild wirds jetzt als Rentner aber nicht mehr, ( Obwohl...hab ja nichts mehr zu verlieren:-) ) Ich will die ZRX eigentlich nur noch für gelegentliche Ausfahrten mit den anderen "Rentnerrockern". Da sind auch viele tolle Mopeds dabei. 1100er Zeyphir, 900er Bol d ´Or, GS 80, ne GSX R 1100 aus 86, ne (original) Triumph Bonneville.....Da passt die ZRX dann bestimmt dazu.
Für Touren, bzw unsere längeren Ausfahrten hab ich eine Super Duke, dem Rentnerleben geschuldet als GT. Für den Alltag benutz ich ne 650er Versys, ein extrem gutmütiges und einfach zu fahrendes Moped.
Ich fahr (zusammengezählt) etwa 15000km/anno. Als Rentner habe ich ja Zeit :-)
Schrauben: Ehrensache, wird selbstverständlich alles selbst gemacht. Auch größere Sachen oder Reifenwechsel, Kundendienste selbstverständlich oder was eben so anfällt.

An der ZRX hab ich damals so viel rumgeschraubt, mit meisten Schrauben haben mir schon das DU angeboten :-)
Für leistungssteigerndes Tuning bin ich nicht zu haben...Ich will die Mopeds so Original als möglich
Und jetzt nochmals Hallo an alle und viel Spass miteinander
Hartmut

Mike Krebs

Urgestein

  • »Mike« ist männlich

Beiträge: 555

Registriert: 18. September 2003

Vorname: Mike

Wohnort: Uffenheim/Mittelfranken

Mopped: ZRX 1200S

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. September 2019, 16:06

Servus Hartmut,

eine gelungene Vorstellung :thumbsup: viel Spaß hier :zrxforum:
Fun is not a straight line :thumbup:
Gruß Michael

  • »12er-biker« ist männlich

Beiträge: 400

Registriert: 12. Juli 2009

Wohnort: 73466 Lauchheim

Mopped: ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. September 2019, 12:46

..

;)

Super Vorstellung! :nummer1_1:

Ein herzliches Willkommen aus dem Schwabenland!
LG Wolle u. Nadja :hb:

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 12 104

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Wohnort: Gellep-Stratum

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. September 2019, 12:43

Hallo,

auch vom (Dauer-)Urlauber ein :kawasakis:

Super Vorstellung, diese fand ich sehr leseneswert und hat mir auch ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert... :D

Viel Spaß bei uns :nummer1_1:
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS & ZephyrForum & TwinForum & GPZForum & Kawasakitreffen

Trebbler

Radfahrer

  • »Trebbler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 9. September 2019

Mopped: ZRX 1200 s KTM Super Duke Versys 650

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. September 2019, 09:38

Danke euch allen,
Bin jetzt etwa 600km mit dem "Fettsack" unterwegs gewesen. Ich fühl mich zu hause auf dem Moped. Der Sitz ist durchgesessen, die Batterie hat keine all zu lange Lebensdauer mehr und die Ergonomie muss noch angepasst werden. Alles keine großen Sachen für ein Moped mit ca 50 000 km.
Es sind ja ca 3 Generationen von Mopeds vergangen und ich denke, meine KTM dürfte eine der Neuesten sein. Dies spürt man auch. Aber so richtig wohl fühl ich mich auf meinem "Fettsack".

2002, im Geburtsjahr meiner ersten ZRX dachte ich, eigentlich kann diese Mordsbeschleunigung im Straßenverkehr keiner ausfahren. Wenn ich jetzt aufziehe und überholen will.......:" Mann nun mach mal.......jetzt zieh schon....." So verwöhnt ist man in der Zwischenzeit beim elektronisch geregelten Beschleunigen. Es wiederholt sich gefühlsmäßig was ich beim Wechsel von der damaligen 750er zur ZRX erlebt habe.
Auch der Fahrstil, zumindest meiner- ändert sich sowie ich die erste Kurve auf der ZRX ansteuere. Ich machs wie damals: den Fettsack auf die Rasten gelegt- was übrigens mit den Metzeler viel einfacher geht als mit den damaligen BT20, und am Kurvenausgang Gas aufziehen. Sie richtet sich dann wunderschön wieder auf. So ein dicker 4 Zylinder Vergasermotor geht einfach wunderbar weich ans Gas, genau die richtige Dosierung für mich.
Mit der KTM bin ich bestimmt schneller ums Eck ( glaub ich zumindest) ist dann aber eher ein mehr technischer Vorgang. Die Kurven-Traktionskontrolle regelt dann schon alles schön "flach"
Das elektronische Fahrwerk meiner Super Duke ist für mich Prima. Regelt toll und sehr schnell, ohne Frage ist ein sicheres Moped
Auf der ZRX sitz ich dagegen irgendwie satt auf der Straße. Gefühlt wie in einem älteren Mercedes, als man auch blind gespürt hat, dass man im Daimler fährt.
Wirds wellig......na ja, ihr kennt das ja und ich weis es und verhalte mich eben danach.
So ein Euro 4 Moped richt nach nix....Eigentlich soll es ja auch so sein! Sitz ich auf der ZRX rich ich Benzin, rich Abgase- auf die Dauer wollte ich das nicht haben und Euro 5 war schon nötig- aber hin und wieder so nen Vergasermotor? :D :D Kleine Sünden seien mir genehmigt!
Ich fahr am Wochenende nach Südtirol- und wäre der Sitz nicht durchgesessen, ich würd die Tour mit dem Fettsack machen. Es soll ja trocken bleiben
Und genau hier bei Regen spür ich den größten Unterschied zu einem modernen Moped. Ich fahr bei Regen mit der KTM völlig entspannt. Es ist wirklich toll, was die Elektronik hier leistet.

Kurz zusammengefasst: Ich freu mich, dass ich bei der ZRX zugeschlagen habe.
Und jetzt geh ich tanken....6,5l/100km bin ich nicht mehr gewohnt :beer:

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen