Du bist nicht angemeldet.

VORSTELLUNG IM FORUM !!! : Liebe Neuankömmlinge, Stellt Euch doch hier im Forum mal kurz vor - Danke :-) !!!

--> Aktivitäten KawasakiS & mehr:
Fronleichnam: 11.06. - 14.06.2020: Thüringen!!! IG Zephyr: WE 26.-28.06.2020 Neuhof!!!

--> Die kommenden Stammtisch-Termine:
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Guten Tag lieber Gast, um »KawasakiS Bikertreff« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

tomcat

Radfahrer

  • »tomcat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 30. August 2019

Vorname: Thomas

Wohnort: Hagen

Mopped: Kawasaki GPZ 1100 UT

Mopped: Kawasaki Z 1000 ELR

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. März 2020, 09:20

GPZ 1100 UT Drosselklappen klemmen bei Vollgas

Moin zusammen,
bei meiner GPZ 1100 UT von 1984 klemmen die Drosselklappen.
Wenn ich Gas voll aufziehe, bleiben die Drosselklappen voll auf.
Bis kurz vor Vollgas geht alles leicht und auch wieder in Ausgangsstellung.
Muss ich dafür die ganze Einspritzanlage ausbauen und nachsehen oder hat jemand eine Idee?
Ich habe schon einmal etwas von einem Anschlag für die Drosselklappen gelesen, der entfernt wird
um volle Leistung zu bekommen.
Finde da aber nichts.
Immer Vollgasfahren ist ja auch nicht gesund.
Gruß
Thomas

Orca 200 Löwe

Mofafahrer

  • »Orca 200« ist männlich

Beiträge: 22

Registriert: 27. Januar 2020

Vorname: Michael

Wohnort: Gelsenkirchen

Mopped: Kawasaki ER5

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. März 2020, 23:34

Hallo,ich würde erstmal nachschauen ob es der Gaszug oder Drehgriff ist,das ist wohl das einfachste.
bei Vergaser würde ich auf Ablagerrungen tippen. Einsprizanlagen kenne ich nicht. (ich weis zwar das es die gibt habe die aber noch nie zerlegt.
Hoffe du findest den Fehler.
LG Micha

tomcat

Radfahrer

  • »tomcat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 30. August 2019

Vorname: Thomas

Wohnort: Hagen

Mopped: Kawasaki GPZ 1100 UT

Mopped: Kawasaki Z 1000 ELR

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. März 2020, 05:29

Moin,
danke für den Versuch. Hilft mir aber so gar nicht weiter.
Aber Zug und Griff bewegen sich und sind auch i.O.
Dann werde ich am Wochenende wohl die Einspritzanlage mal ausbauen.
Scönen Tag noch.
Thomas

  • »12er-biker« ist männlich

Beiträge: 416

Registriert: 12. Juli 2009

Wohnort: 73466 Lauchheim

Mopped: ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 28. März 2020, 07:10

...

:gutenmorgen:

@tomcat
Problem gelöst?
LG Wolle.

tomcat

Radfahrer

  • »tomcat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 30. August 2019

Vorname: Thomas

Wohnort: Hagen

Mopped: Kawasaki GPZ 1100 UT

Mopped: Kawasaki Z 1000 ELR

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 29. März 2020, 12:46

Moin, nein noch nicht so ganz. Habe die Einspritzung aber noch nicht ausgebaut.

Kawa-Rex93 Steinbock

Radfahrer

  • »Kawa-Rex93« ist männlich

Beiträge: 5

Registriert: 30. März 2020

Vorname: Andreas

Wohnort: 71642 Ludwigsburg

Mopped: Kawasaki ZRX1100 1999, Kawasaki Z400J 1982, Kawasaki ZX9R 2001

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 4. April 2020, 23:52

Nabend, :beer:

da du sagst, das Gaszug und Drehgriff nicht hängen (im abgeklemmten zustand ?).
Gehe ich stark davon aus das es wohl der Drosselklappenanschlag ist.

Wie du schon vermutet hast wird die 1100UT über den Anschlag gedrosselt.Es ist einfach so das im gedrosseltem Zustand der Anschlag so positioniert ist,
das die Drosselklappen nicht 100% öffnen.

Um sie zu entdrosseln, muss man den anschlag (original vorgehensweise laut kawa werkstatt)durch verbiegen so in Position bringen, das die Drosselklappen ganz öffnen.
Habe ich selbst auch schon gemacht (Moped vom Onkel damals).

Daher könnte der Fehler kommen, wenn man den Anschlag zu sehr aufbiegt, ist er nutzlos und die Drosselklappen können verkanten.
Jetzt kanns natürlich sein das deine Einspritzanlage "offen" ist, und der Anschlag (da er evt etwas Festigkeit duchs verformen verloren hat),
sich mit der Zeit weiter verbogen hat (duchs vollgasgeben), und nun zu weit offen ist.

Hoffe konnte helfen und du findest den Fehler.
Gruß Andy

tomcat

Radfahrer

  • »tomcat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 30. August 2019

Vorname: Thomas

Wohnort: Hagen

Mopped: Kawasaki GPZ 1100 UT

Mopped: Kawasaki Z 1000 ELR

  • Private Nachricht senden

7

Heute, 05:28

Moin Andy,
ich glaube auch, das da der Fehler liegt. Drosselklappen klemmen ja nicht mal und mal nicht.

Aber dazu muss ich die Einspritzanlage wohl ausbauen. Auch wenn der Tank abgebaut ist, sehe ich nichts von einem Anschlag.

Dann fahre ich erst einmal nicht mehr Vollgas, bis ich Zeit habe. ;smile;
Danke für die rückmeldung.
Gruß Thomas

Ähnliche Themen