Du bist nicht angemeldet.

VORSTELLUNG IM FORUM !!! : Liebe Neuankömmlinge, Stellt Euch doch hier im Forum mal kurz vor - Danke :-) !!!

--> Aktivitäten KawasakiS & mehr:
Derzeit nichts Geplantes !

--> Die kommenden Stammtisch-Termine:
KawasakiS NRW: 8. August 2020: 190. Stammtisch in Duisburg !!! (Stammtisch 1 "nach" CORONA-Lockdown)

Guten Tag lieber Gast, um »KawasakiS Bikertreff« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Juli 2020, 23:35

Negativfederweg am Heck

Guden,

ich hab meine ZRX 11 noch nicht so lange und das wichtigste ist jetzt natürlich Fahrwerk einstellen. Zum Glück hat sie ja alle Möglichkeiten, angefangen bei der Federvorspannung hinten. Jetzt habe ich mal gelernt der statische Negativfederweg (ohne Fahrer) sollte niemals 0 sein. Das war er aber. Ich also von Stufe 4 auf Stufe 2 gestellt und immer noch ist das Heck ganz draußen. Wenn ich am Heck ziehe kommt mir da gar nichts entgegen, vielleicht 1 oder 2mm. Auch wenn ich mich drauf setze sackt sie trotz 94kg netto eher zu wenig ein als zu viel.

Jetzt die Frage: Wie verhält sich der Sag bei euren ZRXen? Sinkt sie unter Eigengewicht ein? Meine Recherche im Forum hat ergeben, dass die meisten hier Stufe 2 bis 4 fahren, darunter auch leichtere Fahrer als ich es bin. Weiterhin hab ich hier gelesen: laut WHB bei 68kg Stufe 3. Vielleicht habe ich ja härtere Federn drin und weiß es nicht. Der Vorbesitzer hat davon nichts gesagt, aber er ist auch nicht der Erstbesitzer gewesen, muss also nix heißen. Jedenfalls würde ich vom Gefühl her sogar auf Stufe 1 runter gehen, aber es kommt mir halt komisch vor bei meinem Kampfgewicht.

Linken Fuß zum Gruß
Max

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mopedmahi« (8. Juli 2020, 23:46)


Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 12 385

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Wohnort: Gellep-Stratum

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Juli 2020, 11:18

Da hoffe ich nochmal auf unsere Fahrwerksexperten im Forum... ;wink;
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS & ZephyrForum & TwinForum & GPZForum & Kawasakitreffen

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Juli 2020, 12:57

Da hoffe ich nochmal auf unsere Fahrwerksexperten im Forum... ;wink;
Auf die hoffe ich natürlich auch besonders. Allerdings kann jeder helfen, der mir drei Dinge verrät: Gewicht, Einstellung der Vorspannung, statischer 'Sag' (ja/nein, wie viel etwa). Ich könnte dann rückschließen, ob bei mein Fahrwerk sich "normal" verhält oder härtere Federn drin sind. Federbeine sind recht sicher original. Sie sagen Kayaba.
Hast du deine entsprechenden Daten vielleicht gerade im Kopf? :watoo:

Bei mir also die verwunderliche Konstellation: 94kg, Stufe 2, kein Sag

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Juli 2020, 16:17

Nachtrag: Jetzt sorge ich schon selbst für Verwirrung: Euer Gewicht braucht ihr mir gar nicht zu verraten, es geht ja primär nur um den statischen Negativfederweg (Sag, ohne Fahrer). Ist der vorhanden bei euren Maschinen? Wie viel? Bei welcher Einstellung?

Danke!

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 12 385

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Wohnort: Gellep-Stratum

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. Juli 2020, 09:13

Ich kann Dir nicht sagen was ich eingestellt habe :patsch:
Ich habe das irgendwann zu Anfang mal gemacht, das ist jetzt 18 Jahre (diesen Monat am 19.) her... :D

Evtl. komme ich später mal in die Garage ;wink;
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS & ZephyrForum & TwinForum & GPZForum & Kawasakitreffen

andreas Skorpion

andreas

  • »andreas« ist männlich

Beiträge: 50

Registriert: 21. April 2007

Wohnort: Hamburg

Mopped: ZRX 1100

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. Juli 2020, 18:18

Hallo Mopedmahi,
warum erfährst du dir deine Einstellung nicht? Das haben bestimmt 90% von uns so gemacht.
Die Werkseinstellung ist bei einem Fahrer mit 68kg ohne Gepäck ALLES auf Stufe 2.
Das jemand nur die Federn wechselt mag zwar sein kann ich mir aber nicht vorstellen.(Dann wechselt man das ganze Federbein)

Ich wiege 140kg und fahre hinten: Federvorspannung 4,Druckstufendämpfung 3 & Zugstufendämfung 3. Allerdings mag ich es auch lieber "Hart" damit sie ohne zu mucken auf die Fußrasten geht. Das geht allerdings auf die Reifen!

Die "Dicke" sinkt wenn ich mich draufsetze höstens 5mm ein. Allerdings habe ich auch die Exenter nach unten gedreht damit die Maschine hinten höher ist.
Die Federvorspannung hast du ja gefunden.
Die Druckstufendämpfung ist das Einstellrad über der Federvorspannung.
Die Zugstufendämpfung ist das kleine Rädchen unter der Feder.
Wenn du etwas ausprobierst IMMER BEIDE SEITEN GLEICH EINSTLLEN !!!!
Viel spass bein finden "deiner" Einstellung und Viele Grüße aus Hamburg

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 10. Juli 2020, 20:44

@Mac: Da hab ich volles Verständnis. Wenn ich das Setup mal hab und nicht mehr dran rumstelle hab ich es sicher auch bald nicht mehr im Kopf.
Hallo Mopedmahi,
warum erfährst du dir deine Einstellung nicht?
Du hast ja recht, es muss in erster Linie gut fahren. Aber am Anfang steht ein gutes Grundsetup, denn sonst müsste man ja alle Kombinationen durchprobieren.
Meine Fahreindrücke bisher mit Stufe 2: Hinten etwas bockig, durch mehr Zugstufe (3) ging es dann etwas besser.

Ich wiege 140kg und fahre hinten: Federvorspannung 4,Druckstufendämpfung 3 & Zugstufendämfung 3. Allerdings mag ich es auch lieber "Hart" damit sie ohne zu mucken auf die Fußrasten geht. Das geht allerdings auf die Reifen!
Danke fürs Teilen deines Setups!
Die "Dicke" sinkt wenn ich mich draufsetze höstens 5mm ein.
Und ohne dass du drauf sitzt ist sie vermutlich noch ganz draußen, oder?

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 865

Registriert: 2. März 2005

Wohnort: 66649 Oberthal / Gronig

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Juli 2020, 17:56

Hi
Warum benutzt du die Suche nicht ?
Ich habe da vor Jahren mal ausführlich darüber geschrieben.
@Mac
Nee stimmt nicht, der Saarlänna hats dir eingestellt
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. Juli 2020, 15:24

Warum benutzt du die Suche nicht ?
Warum glaubst du ich habe sie nicht genutzt?
Ich habe da vor Jahren mal ausführlich darüber geschrieben.
Kannst du gerne hier verlinken. Ich vermute mal dahinter steckt eine allgemeine Erklärung zum Thema Fahrwerk einstellen? Meine Frage ist ja schon etwas spezifischer, deshalb der Thread hier.


Nochmal zu meinem Fahrwerk: Ich bin jetzt auf Stufe 1 runter mit der Vorspannung. Erst jetzt hat die Maschine einen spürbaren Sag. Das Fahrwerk wirkt Front zu Heck jetzt schon eher ausgeglichen. Ich war seitdem leider noch nicht wieder auf Kurvenjagd, aber der erste Fahreindruck ist gut. Werde auch mal den dyn. Negativfederweg messen um mein Gefühl abzusichern.

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 865

Registriert: 2. März 2005

Wohnort: 66649 Oberthal / Gronig

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. Juli 2020, 20:26

Hi
Hättest du die Suche benutzt, würdest du nicht fragen, irgendwie logisch.
Zum verlinken der Beiträge, ich hab etwas über 3800 Beiträge und werde mich jetzt nicht Stundenlang mit dem suchen beschäftigen nur weil du es nicht findest.
Und nein es war keine allgemeine Erklärung zum einstellen.
Die Threads müssten so um 2008 2009 rum gewesen sein, nur mal so nebenbei. War nach meinem Fahrwerksworkout auf der Bosch Teststrecke.
Negativ Federweg sollte so ca 10 - 15 % des gesamten Federwegs sein .
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 13. Juli 2020, 23:11

Hättest du die Suche benutzt, würdest du nicht fragen, irgendwie logisch.
Ne, es müsste auch noch was zu finden geben. Ich habe jetzt explizit nach "Negativfederweg" und dir als Autor gesucht und nirgends wird die Frage dieses Threads beantwortet.
Negativ Federweg sollte so ca 10 - 15 % des gesamten Federwegs sein .
Meinst du das mit oder ohne Fahrer?

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 12 385

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Wohnort: Gellep-Stratum

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Juli 2020, 07:12

@Mac
Nee stimmt nicht, der Saarlänna hats dir eingestellt

Das hast Du dann heimlich gemacht, als wir das Heck abgesägt haben... :miffy_1:

:D

Auf der Runde nach den Arbeiten war die ZRX gut unterwegs - mit mir drauf :D
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS & ZephyrForum & TwinForum & GPZForum & Kawasakitreffen

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 12 385

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Wohnort: Gellep-Stratum

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Juli 2020, 07:19

Ohne alles gelesen zu haben, setz ich Dir mal aus einer kurzen Suche die Ergebnisse rein... ;wink;

--> Zrx 1100 Federrate BJ 1997

--> Unterlagen

--> Weitere Dateien

;wink;
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS & ZephyrForum & TwinForum & GPZForum & Kawasakitreffen

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Juli 2020, 13:11

Ohne alles gelesen zu haben, setz ich Dir mal aus einer kurzen Suche die Ergebnisse rein... ;wink;

--> Zrx 1100 Federrate BJ 1997

--> Unterlagen

--> Weitere Dateien
Erstmal danke für die Mühe!

Kurz zusammengefasst:

Die ersten beiden Links führen zum gleichen Thread. Dort wird im Grunde das gleiche Thema angeschnitten, welches ich hier auch gerne diskutieren würde. Die ZRX hat am Heck entweder harte Federn oder viel Vorspannung (im ges. Einstellbereich) oder beides. Der TO dort hat 82kg und bekommt seinen Negativfederweg (ich schätze er meint mit Fahrer) nicht über 4% (also ganz grob 5mm). Leider wird in den Antworten sein Problem nicht direkt adressiert. Stattdessen gibt es allgemeine Hinweise wie groß der Negativfederweg sein sollte (10 - 15% hinten, was mir knapp bemessen erscheint). Weiterhin wird vorgeschlagen die Vorspannung auf Stufe 3 zu bringen, obwohl ja Stufe 1 schon zu viel war. Die Dateien, die man noch downloaden/sichten kann, bieten keinen Informationsgehalt außer den Federwegen der ZRX (120mm/123mm).

Der zweite Link führt zum einen auf eine Datei mit den Werkseinstellungen der ZRX 1200 (sind die gleich mit der 11er?), was mal gut zu wissen ist, aber auch nicht wirklich die von mir gesuchte Diskussion voranbringt, die über das Kopieren von Werkseinstellungen hinausgehen soll. Ansonsten habe ich den Thread schon gelesen. Der TO ist mit 67kg viel leichter als ich, und bekommt folgende Einstellung von Saarlänna empfohlen:

Gabel:
Druckstufe 2 Klicks offen
Zugstufe 2 Klicks offen
Federvorspannung 4 Ringe sichtbar

Heck :
Druckstufe auf 2
Zugstufe auf 2
Federvorspannung auf Stufe 2 evtl bei deinem Gewicht probeweise auf Stufe 1


Hat alles nicht direkt mit meiner Frage zu tun, wie viel Sag ihr bei welcher Einstellung habt.
Und selbst wenn man alternativ den dyn. Negativfederweg hernimmt: Mich würde mal interessieren, ob Menschen deutlich unter 90kg überhaupt auf die geforderten 15% (ca. 18mm) kommen können. Und das wäre noch eher wenig meiner Meinung nach. Anscheinend haben ja schon so viele hier ihre Fahrwerke eingestellt, da muss doch einer der leichteren mal das Problem gehabt haben.
Vielleicht können wir jetzt das Ausgraben von thematisch verwandten, aber eben nicht identischen Threads hinter uns lassen und aufbauend auf bereits im Forum gesammeltem Wissen weiter reden. :thumbup:


Liebe Grüße
Max

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 865

Registriert: 2. März 2005

Wohnort: 66649 Oberthal / Gronig

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 14. Juli 2020, 22:07

Hi
Mein lieber Mopedmali , du willst Infos über die Einstellungen des Fahrwerks, willst das wahrscheinlich auch noch selber einstellen und dann stellst du mir die Frage ob die 10 - 15 % Negativfederweg mit oder ohne Fahrer sind.
Sag mal , gerade aus scheißen kannst du aber schon. So etwas zu fragen zeugt von extremer Unkenntnis und ich weiß nicht ob so jemand in der Lage ist am Motorrad arbeiten durchzuführen die über Leben und Tod entscheiden können.
Aber bevor ich jetzt zum Buhmann gemacht werde, der Negativ Federweg ist der Federweg welches das Motorrad hat wenn es aus der Luft auf die Straße gestellt wird.
Na verstanden?⁷
Diesen zu messen bedarf es 2 Personen die in der Lage sind mit einem Metermaß fehlerfrei umzugehen.
Dazu wird am Heck eine Stelle markiert, das Motorrad wird aus der Federung gehoben , es wird gemessen wieviel cm vom festgelegten punkt bis zum ende des Felgens sind. Dieses Maß wird notiert , dann stellt man das Bike auf den Boden . Nun wird wieder gemessen bis an den Punkt den man vorher festgelegt hat . DieE Maß ist nun der Negativfederweg . OHNE FAHRER !!!
Hoffentlich willst du nicht an der Bremse arbeiten , viel Spaß und gutes gelingen , ich bin jetzt im Urlaub. 0
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Juli 2020, 14:03

[...] Die Maß ist nun der Negativfederweg . OHNE FAHRER !!!
Das nennt sich dann statischer Negativfederweg. Es gibt noch den dynamischen, weshalb immer anzugeben ist was gemeint ist. Da du die Frage dieses Threads offenbar immer noch nicht ganz verstanden hast nun nochmal: Welches Maß kannst du denn für den statischen Negativfederweg messen bei deiner ZRX? Und welche Einstellung hast du gewählt?
Mein lieber Mopedmali , du willst Infos über die Einstellungen des Fahrwerks, willst das wahrscheinlich auch noch selber einstellen und dann stellst du mir die Frage ob die 10 - 15 % Negativfederweg mit oder ohne Fahrer sind.
Die Frage war mehr als berechtigt. In dem Thread, den auch schon Mac verlinkt hat, berichtet ein Fahrer von 4% Negativfederweg, vermutlich dynamisch, da er sein Gewicht im gleichen Satz nennt (82kg). (Link: 301 Moved Permanently) Er hat die Federvorspannung auf Stufe 1. Dennoch empfiehlst du ihm in Antwort 5 die Stufe 3. Das passt nicht mit deiner Aussage in diesem Thread zusammen, dass der statische(!) Negativfederweg alleine schon >10% betragen soll. Ich wäre mal gespannt, wie du diese Diskrepanz aufklären willst.
Das ganze hat ja auch wieder direkt mit meiner eigentlichen Frage zu tun (siehe oben), die ebenso wie der verlinkte Thread darauf abzielt, dass der Einstellbereich der Federvorspannung oder die Federrate bei der ZRX meiner Beobachtung nach und nach der Beobachtung anderer User (siehe verlinkter Thread) schlecht gewählt ist. Das müsste jedem auffallen, der sein ZRX Fahrwerk einstellt. Bei mir war jedenfalls, wie oben geschrieben, selbst auf Stufe 2 kein statischer Negativfederweg vorhanden, den ich hätte messen können. Erst jetzt auf Stufe 1 habe ich einen fühlbaren Sag, geschätzt 10 - 15mm. Fährt natürlich auch besser.


Was deine Beleidigungen und Unterstellungen mir gegenüber betrifft: Frage dich bitte mal, ob du so mit Menschen redest, die leibhaftig vor dir stehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mopedmahi« (15. Juli 2020, 14:29)


andreas Skorpion

andreas

  • »andreas« ist männlich

Beiträge: 50

Registriert: 21. April 2007

Wohnort: Hamburg

Mopped: ZRX 1100

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. Juli 2020, 22:20

Hallo Radfahrer!!!!!,
natürlich ist sie ganz drassen!
anscheinend willst du eine Einstellung haben die zu dir passt.(Eiermichfahrende Wollmichsau)
Das gibt es nicht!!!!
DIE MUSST DU DIR ERFAHREN!!!!

Hinten ist die Frage: Exenter oben oder unten?
Oben besser in die Kurven!

Unten besserer Geradeaus lauf!
Federn vorne: ich bin mit den Werkseistellungen immer gut zurecht gekommen
(allerdings hatte ich auch einen Händer der selber RENNEN gefahren ist und dien ZRX für mich eingestellt hat!!! 140 kg) so wie ich es beschrieben habe

Hinten wie im Werstadthandbuch!!!! Meine Eistellungen habe ich mir dann erfahern!!

PS: OB ich mit Menschen so reden würde die vor mir stehen???
JA!

NOCH VIEL SCHLIMMER!!!

So und jetzt FAHR deine Dicke!
und stell sie ein!!
so schwer ist das doch nicht!
Viele Grüße aus Hamburg

Jochen

Mit der Kraft der 8 Kerzen

  • »Jochen« ist männlich

Beiträge: 332

Registriert: 15. Dezember 2004

Wohnort: Neustadt am Rübenberge ( der Bökelberg war mir lieber )

Mopped: ZR 1100 RR

Mopped: NSU Quickly, GSF 400

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 17. Juli 2020, 08:10


Hinten ist die Frage: Exenter oben oder unten?
Oben besser in die Kurven!

Unten besserer Geradeaus lauf!
Genau andersrum :whistling:
Bis denne Jochen

Mopedmahi

Radfahrer

  • »Mopedmahi« ist männlich
  • »Mopedmahi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registriert: 8. Juli 2020

Mopped: ZRX 1100

Mopped: DT 125

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 17. Juli 2020, 18:52

natürlich ist sie ganz drassen!
Nein, das ist doch nicht natürlich! Da darfst du mir und Saarlänna ruhig glauben. Die Maschine sollte einen gewissen Negativfederweg haben. Ausnahme ist vielleicht wenn man sehr schwer ist aber die Federn nicht tauschen will. Aber ideal ist das dann logischerweise nicht.

anscheinend willst du eine Einstellung haben die zu dir passt.(Eiermichfahrende Wollmichsau)
Das gibt es nicht!!!!
DIE MUSST DU DIR ERFAHREN!!!!
Ihr müsst den Ausgangspost mal richtig lesen. Ich habe nicht nach Hilfe bei der Einstellung gefragt, erst recht nicht nach Einstellungen, die ich kopieren kann. Eure Mühe in allen Ehren, aber ich frage ja nur, ob bei euch auch bei 4 von 5 Einstellungen an der Federvorspannung der Negativfederweg zu 0 wird. Die Frage dient wie gesagt dazu zu beurteilen, ob meine Federung im Originalzustand ist. Mittlerweile glaube ich ja, da ja mindestens ein anderer auch ein ähnliches Problem beschreibt.


So und jetzt FAHR deine Dicke!
und stell sie ein!!
Längst dabei! ;wink;
Einige Erkenntnisse habe ich sogar hier schon dokumentiert.

PS: OB ich mit Menschen so reden würde die vor mir stehen???
JA!

NOCH VIEL SCHLIMMER!!!
Damit warst du doch nicht gemeint. Von dir hab ich mich in keinster Weise beleidigt gefühlt. :thumbup:


Genau andersrum
Wollt schon sagen! :D
Habe meinen Exzenter kürzlich nach unten gedreht, weil ich eh die Kette spannen musste. Konnte aber noch nicht testen. Bin mal gespannt ob es mir zusagt. Ich fand sie in langsamen Kurven vorher schon ein wenig kippelig und befürchte, dass das schlimmer wird. Konnte aber auch an der zu hohen Vorspannung hinten gelegen haben, die ich ja beseitigt habe. Dadurch hat hinten ja nix gestimmt, war bockig ohne Ende.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mopedmahi« (17. Juli 2020, 20:05)