Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
IG Zephyr: Neuhof!!! Twin-Treffen: 31.08. - 09.09.2018 Westerwald - Forentreffen |


Die kommenden Stammtisch-Termine :
Bikes & Friends: 8. Juli 2018: Stammtisch in Hattingen !!!
KawasakiS NRW 11. August 2018: 170. Stammtisch in "folgt" !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: KawasakiS Bikertreff. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Melfoy_NRW Schütze

Mofafahrer

  • »Melfoy_NRW« ist männlich
  • »Melfoy_NRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registriert: 25. Juni 2017

Vorname: Alex

Mopped: GPZ 1000 RX Ninja

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Juli 2017, 19:32

GPZ 1000 RX Update

Hallo zusammen,

Wie ich bereits in meiner "Mitgliedervorstellung" geschrieben hatte, befindet sich mein Mopped in 'ner Werkstatt in Rösrath und ich melde mich nochmals, wenn ich mehr weiß, was an meiner Kawa kaputt ist. Ich habe Freitag mit dem Chef der Werkstatt telefoniert und er meinte folgendes zu mir: Das mit der Kupplung etwas nicht stimmte, war voon Anfang an klar, aber als der Mechaniker den Kupplungsdeckel öffnete, kam ihm die Kupplungscheiben in Einzelteilen entgegen. Das heißt, die hat sich komplett zerlegt. Außerdem meinte er zu mir, dass der Spanner vom Antrieb sich verabschiedet hatte. Was auch immer er damit meinte. Einen Motorschaden hat die alte Dame jedenfalls nicht, da er das Mopped zum laufen bekam. Zur Erklärung, vorher hatte der Anlasser absolut nicht reagiert gehabt beim Starten, was angeblich mit der kaputten Kupplung zu tun hatte.
Ahja was er noch machen wollte, ist, er will die Ölwanne runternehmen, um nachzusehen ob Teile der Kupplung sich darin befinden. Ansonsten dürfte alles i.O. sein mit dem Mopped. Morgen weiß ich aber alles, da ich da vor Ort sein werde. Da wird sich auch klären ob ich das selbst repariere oder da reparieren lasse (Techn. Verständnis ist da, da ich mein Auto auch immer selbst repariere)
Was ich noch fragen/loswerden wollte (keine Ahnung in welchem Forum ich das schreiben soll, deswegen häng ich es hier mitdran), zahlt es sich aus für die 1000 RX ein H-Kennzeichen zu beantragen? Also die 30 Jahre hat sie hinter sich (Erstzulassung 09/1986). Und ich hab ich auf diversen Seiten umgesehen, die Steuer würde sich fast um die Hälfte reduzieren (73€ auf 46€) und die Versicherung würde (angeblich) auch günstiger werden. Hat da schon jemand Erfahrung damit mit H-Kennzeichen für Motorräder? Würde mich über Antworten freuen.

Liebe Grüße Alex




"
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn
jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe."(Rene Descartes)" :king:

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 11 016

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. Juli 2017, 10:13

Da wird sich auch klären ob ich das selbst repariere oder da reparieren lasse (Techn. Verständnis ist da, da ich mein Auto auch immer selbst repariere)
Wenn Du das selbst kannst, würde ich das immer selbst machen. Ist doch definitiv günstiger... ;wink;

zahlt es sich aus für die 1000 RX ein H-Kennzeichen zu beantragen?
Ui, da müsste unser "Oldtimer"-Experte was zu sagen.
Meine Zephyr hat noch ein paar Jährchen bis zu 30 und ob ich mir den Aufwand mit Gutachten etc. dann machen wollte... :confused: ;wink;

FrankB

CoAdmin

Beiträge: 1 053

Registriert: 12. Mai 2004

Mopped: Kawa

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. Juli 2017, 12:34

Der Werkstatt-Mann meinte wohl den Primärketten-Spanner.
Wenn da alles blockiert war ist klar, dass der Anlasser NICHTS mehr gedreht kriegte...
Dann hoffe ich für Dich im Sinne einer Eigen-Reparatur, dass keine weitergehenden Beschädigungen im Motorgehäuse bzw am Kupplungskorb vorliegen.

Vor dem H-Kennzeichen steht das Gutachten und das kostet erstmal.
Außerdem wird gerne vergessen, dass Fahrzeuge mit H-Kennzeichen EIGENTLICH nicht uneingeschränkt genutzt werden dürfen.
Aber das Thema ergeht sich regelmäßig in endlosen Diskussionen, deswegen nur als HInweis...
Ich kenne natürlich nicht alle Angebote der zahllosen Versicherer, aber wenn Du dir ausrechnst etwas sparen zu können bist Du ja schon auf gutem Weg zu einer Entscheidung.


An meine Z kommt kein H-Kennzeichen - zumindest solange nicht, wie ich nicht wegen dem Thema Umweltzone genötigt werde.
Allzeit gute Fahrt!
FrankB

Melfoy_NRW Schütze

Mofafahrer

  • »Melfoy_NRW« ist männlich
  • »Melfoy_NRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registriert: 25. Juni 2017

Vorname: Alex

Mopped: GPZ 1000 RX Ninja

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Juli 2017, 08:46

Hallo zusammen,

Sooooo, folgendes wurde mir gestern gesagt und hab ich selbst gesehen. Ich habe 3 Links zu 3 Fotos beigefügt, wo man auf Foto 1 sehen kann, wie die Kupplung im Deckel gewerkt hatte :) die Bolzen hat es auch zerissen, sowie die Federn. Laut Aussage vom Mechaniker kam das daher, weil die Kupplung wohl selbst getauscht wurde und die Bolzen nicht richtig festgezogen wurden. Auf die Idee kam er daher, weil nicht mal die Dichtung am Deckel vorhanden war. Wurde wohl mit Dichtpaste festgemacht :patsch:
Naja erneuert werden muss der innere Kupplungskorb, die Federn, Bolzen und die Kupplungsscheiben. Der Motor hat nichts abbekommen, da er bereits gelaufen ist. Der Mechniker meinte nur, man sollte den Vergaser reinigen und synchronisieren, da sie ein wenig unrund lief. Ahja und eine neue Batterie brauch ich auch ;sad; . Wenn jemand eine funktionierende im Keller stehen hat, bitte bei mir melden ;)
Auf Foto 2 sieht man die Kette die ich meinte, wo sich der Spanner verabschiedet hatte. Jetzt muss ich nur noch warten bis der Inhaber mir ausgerechnet hat, was die Reparatur bei ihm kostet (er hat mir schon in Aussicht gestellt, dass es angeblich seeeehr teuer werden wird, was ich mir nicht vorstellen kann) und ich hatte gestern auch schon ne Diskussion mit ihm, was sicherlich noch ein großer Streitpunkt werden wird.
Denn, er sagte mir, dass das Mopped beinahe von der Hebelbühne gefallen sei, weil angeblich auf einmal ohne zutun der Hauptständer abgebrochen ist ?!?! Und, er weigert sich den wieder anzuschweißen, weil er meint dass es nicht seine Schuld sei, dass der abbrach und er dazu den Motor rausholen und das Mopped umdrehen muss zum Anschweißen ? Ich sagte nur dass das mir egal ist, wie er das macht, da es auf keinen Fall mein Verschulden ist, dass der auf einmal abbrach.
Seine Meinung dazu, den kann man auch weglassen, für den TÜV ist der nicht relevant, aber ich soll den TÜV auf jeden Fall bei ihm machen lassen, denn sein Prüfer würde da nicht darauf achten ??? Was ist das denn für 'ne Aussage? :confused: :confused: :confused: Naja abwarten was noch kommt, dann meld ich mich nochmal.

Grüße Alex

Foto 1 Kupplungsdeckel 20170703_100919.jpg
Foto 2 Offener Kupplungsbereich 20170703_095741.jpg
Foto 3 Abgebrochener Hauptständer 20170703_095752.jpg




"
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn
jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe."(Rene Descartes)" :king:

DerElfer Wassermann

Motorradfahrer

  • »DerElfer« ist männlich

Beiträge: 1 601

Registriert: 24. August 2009

Mopped: ZRX 1100

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Juli 2017, 11:13

Hallo!

mein Tipp: 1.) wechsle die Werkstatt
2.) such dir einen Tauschmotor oder
3.) such dir gleich eine komplette, zweite RX und behalte die eine als Teileträger.

die Kette ist übrigens die Lichtmaschinenkette.

ich seh mir nur den versifften Hauptständer an und kann mir schon vorstellen, wie nachlässig das Teil wohl die letzten Jahre (nicht) gepflegt wurde ...
dazu kommen vermutlich unsachgemäße Pfuschereien (statt echter Reparaturen), da kannst du schon darauf warten, welches Teil als nächstes kaputt wird ...

ich hab mir mal eine ZX10 eingetreten, die war äußerlich auch top, nur bei jedem Handgriff zur Wartung kamen immer mehr Pfuschereien zu Tage. irgendwann macht das dann keinen Spaß mehr und wird auch teuer.


sorry. :pardon:
_______________________________________________________________


madness takes its toll ...



Melfoy_NRW Schütze

Mofafahrer

  • »Melfoy_NRW« ist männlich
  • »Melfoy_NRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registriert: 25. Juni 2017

Vorname: Alex

Mopped: GPZ 1000 RX Ninja

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Juli 2017, 11:32

Des "versiffte" aufn Ständer ist Öl, weil die Ölwanne nicht ganz dicht war und, dass der Vorbesitzer ned ganz zimperlich mit dem Mopped umgegangen ist, konnte ich aus dem Gespräch mit ihm raushören... Aber dafür hab ich ihm ja auch nur 200 € gegeben für die Kawa.
I bin grad dran, bei einem Kawasaki Ersatzteilehändler in Dortmund (ist quasi ein "Schrotti" für Kawas) den Kupplungskorb zu bekommen, denn die Kupplungsscheiben selbst kauf ich neu und die Federn sind im Satz mit dabei. Ich muss nur schauen wo ich die Bolzen und die Schrauben herbekomme, dann werd ich das selbst einbauen wahrscheinlich.
Ich weiß nur noch nicht was ich mit dem Ständer machen soll, denn ich hätt den schon gern wieder dran. Ganz davon abgesehen ob der Habakuk bei der Werkstatt sagte des ist nicht relevant für den TÜV, der Ständer ist aber relevant für mich. Und IHM ist der gebrochen und deswegen bin ich er Meinung dass er dafür zu sorgen hat wie der wieder dran kommt....




"
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn
jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe."(Rene Descartes)" :king:

FrankB

CoAdmin

Beiträge: 1 053

Registriert: 12. Mai 2004

Mopped: Kawa

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Juli 2017, 12:12

Also wegen dem Ständer ein Fass aufmachen würde ich mir sparen - Du schreibst selbst, dass der Vorbesitzer nicht pfleglich mit der Maschine umgegangen ist.

Wenn der Ständer z.B. angerostet / angebrochen / unfachmännisch gerichtet worden ist kann die jetzige Werkstatt nichts dafür, wenn der nun gerade dort sein Leben aushaucht.

Ja, man kann vielleicht darüber diskutieren ob man dort erst hätte prüfen müssen ob der Ständer "einsatzbereit"ist bevor man ihn benutzt - sei aber lieber froh, dass das Ding nicht bei Dir vor der Haustür die Grätsche gemacht und einen größeren Sturzschaden verursacht hat...
Allzeit gute Fahrt!
FrankB

Melfoy_NRW Schütze

Mofafahrer

  • »Melfoy_NRW« ist männlich
  • »Melfoy_NRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registriert: 25. Juni 2017

Vorname: Alex

Mopped: GPZ 1000 RX Ninja

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 21. August 2017, 11:10

So liebe Kawa Community,

Ich hab schon länger nicht mehr geschrieben hier, weil ich beschäftigt war meine "alte Dame" in Schuss zu bekommen ;tongue;
Folgendes hat sich nun in den letzten Wochen ergeben. Zu Franks letzten Beitrag, muss ich dir sagen, ich habe "kein Fass aufgemacht" wegen dem Ständer, bringt ja nichts, ich habe das Mopped abgeholt und gut ist's, der Ständer wurde fachgerecht wieder angeschweißt (auch wenn es verboten ist am Rahmen zu schweißen) ;wink;
Zur Reparatur selbst gibt es auch einiges zu berichten.
Also, ich habe mich dazu entschlossen, die Kawa selbst zu reparieren und habe mir (nach langem Suchen) das Hauptbuch von der GPZ 900 R und die Erweiterung zur 1000 RX als PDF im Internet runtergladen und ausgedruckt. Als erstes habe ich mir - so dachte ich zumindest - über Ebay Kleinanzeigen eine neue gebrauchte Kupplung, den Lichtmaschinenkettenspanner und eine Kupplungsstange besorgt. Wie sich aber im Nachhinein herausstellte, ist die Kupplung von einer ZZ-R 1100 und nicht wie angegeben von der 1000er RX. Sind zwar baugleich die Kupplungen, jedoch unterscheiden die sich am äußeren Kupplungskorb bei der Größe des Loches erheblich.
Des weiteren hatte ich das Mopped zu 2 Super Jungs einer Motorrad-Werkstatt in Bonn gebracht, die das Mopped nochmals untersuchen sollten. Einer der beiden rief mich dann 2 Tage später an und meinte zu mir, auch wenn er gerne Geld verdient, aber wenn ich das Mopped da reparieren bzw. wieder zusammenbauen lassen würde, würde das den Wert der Kawa übersteigen und deswegen bot er mir an, ich solle kurz vorbeikommen und dann würde er mir erklären, was ich auf jeden Fall machen müsse und auch wie.
Gesagt getan, ich fuhr dahin, er erklärte mir so einiges, machte mich aber auch darauf aufmerksam, dass ich unbedingt die Ölleitungen und den Motor spülen müsse, da sich vom Kupplungsschaden noch Metallsplitter im Motor befinden. Ich brachte daraufhin das Mopped in die Mietwerkstatt nach Overath, wo ich auch immer mein Auto repariere und begann mich an die Arbeit. Da stellte ich auch dann fest, dass die erworbene Kupplung nicht passte. Also machte ich mich auf die Suche nach einer neuen gebrauchten Kupplung, wurde aber nicht fündig, denn alle die "ein Schlachtfest" angeboten hatten im I-Net, wollten die Kupplung nicht einzeln verkaufen. Letztendlich habe ich mich dann dazu entschlossen, einen Tauschmotor zu besorgen, alleine schon wegen der Tatsache mit den Metallsplitter im Motor und dass ich eventuell nicht wusste, wie ich den Originalmotor überhaupt wieder zusammensetzen soll, wo ich die Schrauben und die ganzen Einzelteilen in 'ner Tüte von der ersten Werkstatt in die Hand gedrückt bekam.
Also hab ich den alten Motor raus und den Tauschmotor mittlerweile wieder eingebaut. Da ich auf Nummer sicher gehen wollte, habe ich beim neuen Motor vorsorglich alle Kupferringe an den Leitungen und Ablassschrauben gewechselt, Ölfilter, Zündkerzen, Ventildeckel- mit Kerzenschaftdichtungen, Krümmerdichtungen und Luftfilter neu besorgt und getauscht. Den Vergaser hab ich zu den beiden Jungs in Bonn gebracht zur Grundreinigung, da mussten neue Schwimmernadeln und Dichtungen eingebaut und vor Allem der Dreck der letzten Jahre entfernt werden :thumbsup:
Ich habe auch vorsorglich eine neue Lichtmaschinenkette besorgt, denn eine neue Kupplungsdeckeldichtung hatte ich ja schon liegen. Zum Glück hatte ich den Kupplungsdeckel geöffnet gehabt bei dem Tauschmotor, denn da kam mir die obere Kettenführung der LiMa Kette entgegen, die da in Einzelteilen herumflog :patsch: Und beim Tausch der LiMa Kette hatte ich auch bemerkt, dass die auch schon ziemlich ausgeleiert war. Nun habe ich mittlerweile an dem Tauschmotor alles getauscht was relevant ist für einen reibungslosen Gebrauch der Maschine, den gereinigten Vergaser eingebaut und morgen werde ich dann noch den Rest zusammenbauen und dann mal versuchen das Baby zu starten :nummer1_1:
Ahja was ich dann auch noch unbedingt machen muss (habe ich schon besorgt), sind die Gabelsimmeringe, die vorderen Bremsbeläge und den Vorderreifen. Nur vor den Simmeringen hab ich etwas "Schiss", da auf der Explosionszeichnung die zerlegte Gabel einen sehr komplizierten Eindruck macht.... Die Bremsbeläge und den Vorderradgummi kann ich ja da gleich mitmachen, denn ich muss sowieso alles da vorne zerlegen. Und ich werde nach dem ich alles fertig habe, nochmals das Mopped nach Bonn bringen, damit die Jungs da den Vergaser synchronisieren und einstellen können, denn der hat jetzt nur die Grundeinstellungen.
So liebe Community, ich weiß ist viel Text, aber ich wollte euch teilhaben lassen am Wiederaufbau meiner 1000er RX und ich hoffe ich habe die bald fertig um dann auch endlich an den Treffen teilnehmen zu können.
Bis demnächst, Liebe Grüße

Melfoy aka. Alex

Foto momentaner Stand der Dinge https://picload.org/view/rwcawira/20170818_214857.jpg.html




"
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn
jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe."(Rene Descartes)" :king:

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 11 016

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 21. August 2017, 11:49

Ich finde, ein Superbericht... :thumbsup:

Und das es voran geht, Du bald fahren kannst - Ich drücke Dir die Daumen ... :thumbup:
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS Bikertreff & IG Zephyr & Twin500 - Forum & Kawasakitreffen

Melfoy_NRW Schütze

Mofafahrer

  • »Melfoy_NRW« ist männlich
  • »Melfoy_NRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registriert: 25. Juni 2017

Vorname: Alex

Mopped: GPZ 1000 RX Ninja

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 21. August 2017, 11:59

Danke Mac, ich bin da ziemlich zuversichtlich dass ich mein Mopped zum Laufen bekomme, denn der Motor dreht einwandfrei wenn ich den Starter betätige, nur ohne Sprit läuft nix :D
Kann aber erst wie gesagt morgen wieder zu meinem Mopped, da die Werkstatt heute Ruhetag hat ;sad;




"
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn
jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe."(Rene Descartes)" :king:

DerElfer Wassermann

Motorradfahrer

  • »DerElfer« ist männlich

Beiträge: 1 601

Registriert: 24. August 2009

Mopped: ZRX 1100

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 21. August 2017, 12:17

da auf der Explosionszeichnung die zerlegte Gabel einen sehr komplizierten Eindruck macht
alles halb so schlimm ... :D
hast du ein passendes Haltewerkzeug, um Tauch- u Standrohr voneinander losschrauben zu können? ist da etwas im WHB angegeben (ein Haltewerkzeug kann man auch gut selber bauen, wenn man weiß, wie es aussehen soll)

sonst find ich es super, dass du uns diesen Bericht lieferst :thumbup:
weiter so ...
_______________________________________________________________


madness takes its toll ...



Mr.Matchbox

Mofafahrer

Beiträge: 57

Registriert: 24. Juni 2017

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 22. August 2017, 16:08

Schön das du nicht aufgibst.
Eine Gabel zerlegen ist im Prinzip wirklich simpel, man benötigt nur das Werkzeug um den Dämpfer gegenzuhalten.
Trau dich.
Im Notfall hast du ja deine Schrauberjungs die dir helfen können und trotzdem was gelernt. ;wink;

Melfoy_NRW Schütze

Mofafahrer

  • »Melfoy_NRW« ist männlich
  • »Melfoy_NRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registriert: 25. Juni 2017

Vorname: Alex

Mopped: GPZ 1000 RX Ninja

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 21. Oktober 2017, 09:36

Hallo zusammen,

Nun ist es endlich soweit, meine "alte Dame" läuft einwandfrei !! :nummer1_1: Das einzige was ich jetzt - unter anderen - noch machen muss, ist das anbringen der Verkleidungsteile. Gestern habe ich sie auch endlich anmelden können.
Das wechseln der Gabelsimmeringe war auch echt kein Drama, aber was da aus der Gabel für 'ne Flüssigkeit rauskam, könnt Ihr euch nicht vorstellen... Das war kein Öl mehr, sondern ein grün/grauer Schleim :crying: und die zwei Ventile oben in der Gabel zur Luftunterstützung waren auch hinüber. Ahja was noch kaputt war, war die rechte Zündspule, weil Sie ab 3.500 U/Min zum schießen und spucken anfing, aber das war kein Akt die zu tauschen.
Das einzige dass ich jetzt noch machen muss, ist die Vorderradbremse "richtig" entlüften. Das Problem was ich dabei nur habe, bei welcher Entlüftungsschraube mache ich das pro Seite? Denn ich hab auf jeder Seite 3 Entlüftungsschrauben, eine am Bremssattel, eine an der Gabel unten und eine an einem "T-Stück" wo eine Leitung an den Sattel und eine Leitung an die Gabel geht. :confused: Wie man eine Bremse entlüftet weiß ich natürlich, Aufpumpen, mit gezogenem Bremshebel, Ventil öffnen, wieder schließen und loslassen, aber bei welcher Schraube setze ich den Schlauch an? Vielleicht kann mir einer von euch nen Tipp geben? Dann wäre nämlich endlich alles fertig und ich kann meine Kawa "genießen" und am nächsten Treffen am 11.11. endlich mal teilnehmen :watoo:
Liebe Grüße

Melfoy aka. Alex




"
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn
jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe."(Rene Descartes)" :king:

Mr.Matchbox

Mofafahrer

Beiträge: 57

Registriert: 24. Juni 2017

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 24. Oktober 2017, 10:43

Glückwunsch!

Allgemein gilt, dass man beim Entlüften mit dem Entlüfter anfängt, der am weitesten von der Handpumpe (oder Bremszylinder beim Auto) entfernt ist.
Ich vermute(!) es handelt sich bei den drei Entlüftern um Anti Dive, Bremssattel, Verteiler.

Um die Leitung wirklich Luftfrei zu bekommen und die alte Bremsflüssigkeit herauszubekommen, musst du an allen drei Entlüftern der Reihe nach Bremsflüssigkeit ablassen.

Da ich das System nicht kenne sind meine Angaben allerdings ohne Gewähr(!). Ein Foto, Expolsionszeichnung o.ä. wäre hilfreich für uns hier oder für dich ein WHB in dem du nachsehen kannst.

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 11 016

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 24. Oktober 2017, 10:48

Bissi Offtopic:

Dann wäre nämlich endlich alles fertig und ich kann meine Kawa "genießen" und am nächsten Treffen am 11.11. endlich mal teilnehmen :watoo:
Um beim Stammtisch dabei zu sein, muss man nicht mim Mopped kommen... ;wink;
Des gemütlichen Sitzens wegen, sind die meisten auch zu 90% mim Auto da... - Zumal auch die/der Angetraute nicht zwangsläufig Zweirad fährt... ;wink;
Alles etwas familiärer... - Früher auch mal mit Kind, Hund etc. :D :D :D
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS Bikertreff & IG Zephyr & Twin500 - Forum & Kawasakitreffen

Melfoy_NRW Schütze

Mofafahrer

  • »Melfoy_NRW« ist männlich
  • »Melfoy_NRW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registriert: 25. Juni 2017

Vorname: Alex

Mopped: GPZ 1000 RX Ninja

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 24. Oktober 2017, 11:00

Also, entlüftet ist sie mittlerweile, man soll immer das am höchsten liegende Entlüftungsventil nehmen, weil Luft immer nach oben steigt. Bei mir war es in dem Fall die Entl.-Schraube am Verteiler, aber danke dir trotzdem für deine Antwort!
Und Mac, ich dachte mir zum Kawasakitreffen mit der Kawa kommen, wohl falsch gedacht, weil dann hätte ich ja schon früher daran teilnehmen können und mit dem Auto anreisen.... :patsch:




"
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn
jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe."(Rene Descartes)" :king:

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 11 016

Registriert: 14. Juni 2002

Vorname: Markus

Mopped: ZRX 1200 "N"

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 24. Oktober 2017, 11:04

Und Mac, ich dachte mir zum Kawasakitreffen mit der Kawa kommen, wohl falsch gedacht, weil dann hätte ich ja schon früher daran teilnehmen können und mit dem Auto anreisen.... :patsch:
Da wir ja auch Stammtische im Winter haben, ist das Mopped nicht immer das brauchbare Mittel der Wahl, um zum Ziel zu kommen... ;wink;
Es geht bei den Stammtischen halt eher um quasseln, austauschen, essen, was trinken (die meisten Alloholfrei), abends macht man seltenst noch ne Tour im Anschluß. Dazu müsste man den Stammi auf einen Vormittag legen... ;wink;
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS Bikertreff & IG Zephyr & Twin500 - Forum & Kawasakitreffen