Du bist nicht angemeldet.

KL/KLX/KLR 250 (78-05) Kawa geht aus

VORSTELLUNG IM FORUM !!! : Liebe Neuankömmlinge, Stellt Euch doch hier im Forum mal kurz vor - Danke :-) !!!

--> Aktivitäten KawasakiS & mehr:
Fronleichnam: 11.06. - 14.06.2020: Thüringen!!! IG Zephyr: WE 26.-28.06.2020 Neuhof!!!

--> Die kommenden Stammtisch-Termine:
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: KawasakiS Bikertreff. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AxelMuth

unregistriert

1

Montag, 7. Juli 2008, 23:37

Kawa geht aus

Hi,
habe eine KLR250 von Bj.85 gekauft.
Der Besitzer hatte diese stets gepflegt und ca. 1 Jahr in der Garage stehen lassen.
Danach sprang sie nicht mehr an.
Also haben wir Schläuche, Tank usw. gereinigt.
Ruck zuck sprang sie an.
Voller Vorfreude wollten nun dann mal fahren, legten den ersten Gang ein und die Kawa ging sofort aus, obwohl ich die Kupplung noch gezogen hatte.

Kann es mit der Elektrik zusammenhängen?
Kupplung kann es nicht sein, Gänge lassen sich einwandfrei schalten.Sobald der erste eingelegt wird, geht sie aus, und wir haben die Kupplung die ganze Zeit noch gezogen.

Kannte das Problem von einem Roller Pegasus Sky Express.Der hatte eine Sicherung im Ständer, und die Maschine ging sofort aus, sobald die Bremse losgelassen wurde, und Ständer draussen war.Weil dies irgendwann ausleierte, ging der Roller auch aus, obwohl Ständer drin waren.

Kann es bei der Kawa auch sein oder was habt ihr noch für eine Idee?

Übrigens, welchen Zündkerzenschlüssel braucht man, um die Kerze herauszudrehen?

Gruß und Dank im Vorfeld

Axel Muth

mintracer

<-- Rentner -->

Beiträge: 147

Registriert: 10. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Juli 2008, 03:11

moin Axel...

also wenn du dann den gang wieder in Neutral stellst... und sie dann wieder problemlos läuft, dann tipp ich auf den "not-aus-schalter" am Ständer...

lg Einar...
gruss

mini :ddaumen:

3

Dienstag, 8. Juli 2008, 07:16

jep ich auch. :smoke:
habe dieses Problem behoben indem ich 1Schraube
des Schalters demontiert habe.Den Schalter gedreht bis kein Kontakt mehr zum Ständer besteht und ausprobieren :beobacht:
(Riesen sauerei mit dem Schalter!)Da er bei meiner direkt unter der Ritzelabdeckung montiert ist, war er komplett verkrustet. :motz:
Gummihandschuhe sind angebracht!

AxelMuth

unregistriert

4

Dienstag, 8. Juli 2008, 10:13

Hi,
ja, wenn Sie dann aus ist, und ich sie wieder in Neutral ankicke, läuft sie problemlos...sofort an.

Was mich aber noch wundert ist, dass wenn man einen Gang einlegt, sie dann ausgeht, man diese problemlos nach vorne schieben kann, ohne dass ein Widerstand entsteht.
Ist das normal?

Achso, welche Nuss brauche ich, um die Zündkerze herauszudrehen?

Danke schon einmal für eure tolle Hilfe.

Gruß

Axel

AxelMuth

unregistriert

5

Dienstag, 8. Juli 2008, 22:31

Hi,

danke für eure Tipps!

Fehler behoben, lag an der Ständersicherung, wie Ihr vermutet habt.
Supi, jetzt läuft sie.
Kommt noch ein neues Vergaser-Kit rein, damit ich nicht 20x kicken muss, bis sie an ist, und dann läuft es.

Habt ihr eigentlich auch so Probleme, dass man sich fast den Fuß beim Kicken abhackt, weil man an die Fußraste kommt?

Gruß

Axel

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 861

Registriert: 2. März 2005

Wohnort: 66649 Oberthal / Gronig

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Juli 2008, 22:59

Zitat

Original von AxelMuth

Habt ihr eigentlich auch so Probleme, dass man sich fast den Fuß beim Kicken abhackt, weil man an die Fußraste kommt?

Gruß

Axel


Hallo Axel
Die meisten von uns haben keine Probleme mit dem Ankicken, weil wir keinen Kickstarter mehr haben.
Hier im Forum findest du sehr wenige Endurofahrer.

Grüße Michel
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Old Didda Löwe

Oldtimer (KawasakiS NRW)

  • »Old Didda« ist männlich

Beiträge: 3 408

Registriert: 2. Juni 2004

Wohnort: Wattenscheid

Mopped: ehem. ZRX 1200 S

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Juli 2008, 07:59

Unterschätz das mal nicht ;)

Es gibt auch noch 'ne Menge 4-Zylinder, die angetreten werden müssen :D


@ Axel: Wie verstehe ich dein "Abhack"-Problem?

Das beim Ankicken das Motorrad schonmal zurück tritt ist normal und schmerzhaft. Aber was hat die Fußraste damit zu tun?
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Viele Grüße aus Wattenscheid

Der Old Didda - Dieter

AxelMuth

unregistriert

8

Mittwoch, 9. Juli 2008, 10:27

Hi,

also wenn ich das Ding ankicke, ist der geht der Kicker soweit runter, dass man mit der Fußinnenseite und dem oberen Spann des Fußes unter oder gegen das letzte Stück der Fußraste kommt.
Sehr schmerzhaft, dachte, dass es vielleicht nicht der orginal Kicker ist.

Gruß

Axel

mintracer

<-- Rentner -->

Beiträge: 147

Registriert: 10. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Juli 2008, 10:50

moin...

ich hoffe du hast den Ständerschalter nicht überbrückt oder sonst was damit gemacht, denn es ist (so war es immer bei mir) ein "TüV-Kriterium" sprich wenn er nicht ordnungsgemäß funktioniert gibt es einen Mängel Eintrag...


zu deinem "Ankicken" normalerweise stritt man entweder senkrecht oder leicht nach hinten... so kommt man erst gar nicht in die nähe der Fußraste... ;-)

lg Einar...
gruss

mini :ddaumen:

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 861

Registriert: 2. März 2005

Wohnort: 66649 Oberthal / Gronig

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Juli 2008, 23:01

Zitat

Original von AxelMuth

also wenn ich das Ding ankicke, ist der geht der Kicker soweit runter, dass man mit der Fußinnenseite und dem oberen Spann des Fußes unter oder gegen das letzte Stück der Fußraste kommt.


Axel


Naja, als die Mopeds früher gebaut wurden hat niemand erahnen können, dass irgendwann mal jemand mit Schuhgröße 52 kommt und die ankickt :D :D :D

Grüße Michel
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

AxelMuth

unregistriert

11

Donnerstag, 10. Juli 2008, 00:17

hehe :)

ne, habe 44, aber komme mit dem Spann unter die Fußraste.
Ob das der originale Kicker ist, weiss ich nicht...
kann gerne mal Foto machen.

Saarlänna Zwillinge

Es kann nur einen geben

  • »Saarlänna« ist männlich

Beiträge: 3 861

Registriert: 2. März 2005

Wohnort: 66649 Oberthal / Gronig

Mopped: ZRX1100

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Juli 2008, 22:54

Hallo
Aus meinen Kickstarterzeiten , und auch heute noch wenn ich meinem Kumpel seine TT 650 fahre, weiß ich, dass es besser ist sich mit dem Fußballen auf den Kickstarter zu stellen.

Grüße Michel
Grüße Michel


ZRX fahren is geil

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher