Du bist nicht angemeldet.

VORSTELLUNG IM FORUM !!! : Liebe Neuankömmlinge, Stellt Euch doch hier im Forum mal kurz vor - Danke :-) !!!

--> Aktivitäten KawasakiS & mehr:
Derzeit nichts Geplantes !

--> Die kommenden Stammtisch-Termine:
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: KawasakiS Bikertreff. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. Juli 2008, 20:28

onboard Cam

Hi!

Ich habe mir mit einem Kumpel zusammen eine atc 2000 action cam geholt für schlappe 85 Mäuse. Statt 139 Euro.

Zwar ist der Ton saumäßig schlecht, aber das Bild ist mMn brauchbar.
Wir wollten ne Cam, um nur mal so rumzufilmen. Es sollte auch keine teure Cam für mehrere Hundert Euro sein. Daher nehmen wir auch die recht mäßige Quali in Kauf.



Nun zu meiner Frage:

Wer hat Erfahrung, um die Cam wackelsicher am Mopped (genauer: ZRX 1200 S) zu montieren?
Mit dem mitgelieferten Material geht das eigentlich nirgendwo.
Nur mit dem Silikonband am Helm. Das halte ich für unpraktisch.
Jetzt habe ich mir ein Winkelblech aus dickerem Edelstahl geholt, zurechtgebogen und es an einem Bremsschlauchhalter an der oberen Gabelbrücke geschraubt.

So weit so gut, aber trotzdem wackelt die Aufnahme bei Bodenwellen und beim Gas geben.

Wie kann ich mit welchen Maßnahmen dies unterbinden?

Für praktische Tipps wäre ich dankbar.

2

Freitag, 1. August 2008, 10:55

RE: onboard Cam

...hilfreiche tipps kann ich leider dazu keine geben....allerdings davon abraten... ;(

Habe mir das Ding vor zwei Jahren (um 139 Mäuse) gekauft und war damit absolut unzufrieden - vor allem deshalb, weil ich dann den Vergleich mit einer kleinen rohrförmigen (allerdings an eine cam anzuschließenden) Kamera geboten bekam......

3

Freitag, 1. August 2008, 15:48

Erste Aufnahmen hab ich ja schon am Helm gemacht und ich fands ok.

diese "Rohr"-Cam muß man aber extra an einem Aufnahmegerät anschließen, der wiederrum Geld kostet und das ist es uns halt nicht wert.

Klar kann man sagen "ganz oder gar nicht", aber hier wollten wir nur ein bißchen. :D

The-Big-Blue

unregistriert

4

Freitag, 1. August 2008, 19:43

Da gibts doch sone Befestigung die an den Tankdeckelschrauben festgemacht wird . http://www.tankcam.de/

Oder hier: http://www.helmkamera-systeme.de/

Gruß, Elmi

5

Samstag, 2. August 2008, 16:16

Ah, danke. :)

Vielleicht find ich da was.

6

Montag, 4. August 2008, 12:12

....ich glaub, die "Rohr-Cam" kann man auch an einem digitalen Fotoapparat mit Videofunktion (ausreichend große Speicherkarte vorausgesetzt) anschließen.....
die meisten der aktuellen Foto-Apparate haben diese Funktion.

info:

http://www.helmkamera.at/LANC1.html
http://www.sportcamsysteme.de/

7

Montag, 4. August 2008, 12:35

Die Sportcam im zweiten Link, so eine ähnliche verwendet auch der Ghostrider.

Ne Cam hab ich ja nu, nur dazu brauche ich einen Halter.

Der Halter bei tankcam.de ist übrigens viel zu groß.

Kolbenfresser

unregistriert

8

Dienstag, 5. August 2008, 06:51

Mittlerweile gibt es die 3000er.
Deswegen wird die 2000er billig verschleudert.
Die Bild und Ton Qualität ist bei der 3000er um vielfaches besser als bei der 2000er.




Kolbenfresser :smoke:

9

Dienstag, 5. August 2008, 08:36

Ja, stimmt.

Ich hab ja auch 85 statt 139 für bezahlt. :read: