Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
Fronleichnam - 31.05. - 03.06.2018: VOGESEN!!! / Oer-Erkenschwick!!! | IG Zephyr: Neuhof!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 12. Mai 2018: 167. Stammtisch in Krefeld-City !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: KawasakiS Bikertreff. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sandow

Radfahrer

  • »Sandow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registriert: 15. Mai 2018

Mopped: Zzr 1400

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Mai 2018, 00:55

Start Probleme Zzr1400 '07

Guten Abend,
Ich bin leicht verzweifelt und hoffe das mir hier jemand helfen kann!

Vorweg muss ich sagen das ich nicht viel praktische erfahrung habe mit Schrauben am Bike etc..!
Ich habe die letzten 4 tage damit verbracht das Werkstatt Handbuch von der Zzr auf english (700 seiten) durchzulesen und habe dadurch schonmal eine ziemlich gute Idee von der Marterie bekommen. Allerdings recht wenig ueber mein eigentliches Problem herausgefunden. Auch google oder erfahrungen anderer sind sehr rar!

Alles hat damit angefangen das ich mein Bike aus dem Winterschlaf geholt habe und zum Kundendienst brachte. Ich habe eine neue Batterie gekauft und bereits am 2ten Tag nach dem Kundendienst hatte ich Startschwierigkeiten. Als erstes wollte ich Zuenden und mein Display ging nach dem Selbstcheck aus und wieder an und meine Kilometer waren geloescht (als wenn man die Batterie abklemmt) Und sie sprang muehsam an.
Ich hatte mir nichts dabei gedacht. Am naechsten Tag fuhr ich ca 20 min und parkte kurz. (10 min ca- Bike war aus) ich wollte wieder starten und hatte nur noch das Anlassergeraeusch (Display war an - tat sich aber nichts..Volt zahl war etwas niedrig11.8)WICHTIG evtl- die HEISS KALT anzeige links hat geblinkt und zwar oben/unten IM WECHSEL. Also nicht ueberhitzt. Hatte dann jemanden gefunden der mir starthilfe gab und sie sprang sofort an.

Ich hab die Batterie zurueckgebracht und sie meinten sie werden sie checken (Ich lebe in Kanda und alles ist hier etwas "anders" ...Ich vermisse die Deutsche zuverlaessigkeit sehr,..
Jedenfalls haben sie mich 3 Stunden spaeter angerufen und gemeint sie haben das Bike mehrere male angelassen und alles ist ok... (das haette ich auch selbst versuchen koennen)

Eine woche spaeter (das war dieses Wochenende) fuhr ich ca 2 Stunden und musste Tanken. Tankvorgang motor war natuerlich aus! Nach dem tanken stand ich ca 10 min mit Zuendung AN an der Tanke und der propeller lief (es war sehr heiss) dann wollte Ich starten- Mopped springt nicht mehr an...
Ich hab dann WIEDER alle sicherungen gecheckt und hatte gott sei dank ein Batterie starter pack bei mir (aenhnlich wie ein akku zum handy aufladen) und hab sie damit muehelos wieder anbekommen.WICHTIG? - HEISS/KALT hat wieder abwechselnd geblinkt. Bin heimgefahren und hab sie auseinander gebaut.

Zumindest alle plastikteile entfernt und alle kabel und anschluesse sowie sicherungen gecheckt , sowie den umfallsensor -habe auf google gelesen das dies eine ursache sein koennte!(allerdings habe ich ihn nur ausgebaut und hin und herbewegt als das Bike angelassen war und hatte nen FI bekommen und sie ist ausgegangen (was ja so sein soll).

1 Tag spaeter bin ich ca 30 min gefahren und hab sie geparkt - 3 stunden
spaeter will ich losfahren und sie startet nicht mehr - display war
dieses mal ganz aus!Anlasser hat gedreht aber nichts ging,dann- wie
vorher- starter pack ran und sie ist sofort angegangen....!
Spannung der batterie war niedrig...ca 12.2 V. Ich hab die Batterie ueber nacht ans ladekabel gehaengt und am naechsten Morgen hatte ich 12.8 V und sie ist sofort angesprungen.

Ich habe gemessen als die Batterie im Bike ausgeschalten war (12.4V) und mit gestartetem Bike 13.8 V. Heisst also das das Bike die Batterie laedt??

Nun meine frage...Hat das schonmal jemand gehabt? Hoert sich das irgendwie logisch an? Ich habe 2 versionen gefunden im Netz- Batterie defekt oder der umfallsensor...

Falls noch fragen offen sind- immer her damit. Ich hoffe das es sinn macht was ich geschrieben habe. Sorry das es so lange geworden ist.

Gute Nacht ,

Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sandow« (16. Mai 2018, 02:24)


Sandow

Radfahrer

  • »Sandow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registriert: 15. Mai 2018

Mopped: Zzr 1400

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Mai 2018, 02:23

Update- Die batterie scheint in ordnung. Hab sie eben vom haendler abgeholt der angelich tests mit 2 verschiedenen geraeten gemacht hat (tiefentladen etc...) und meinte die Batterie ist ok!

DerElfer Wassermann

Motorradfahrer

  • »DerElfer« ist männlich

Beiträge: 1 599

Registriert: 24. August 2009

Mopped: ZRX 1100

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:14

es hilft alles nichts, das hört sich sehr nach kaputter Batterie an.

wenn das Teil mit Starthilfe sofort anspringt ...


kann die blinkende Anzeige ein Fehlercode sein? was sagt das Handbuch dazu?


:pardon:
_______________________________________________________________


madness takes its toll ...



Zephyr_1100 Jungfrau

Urgestein

  • »Zephyr_1100« ist männlich

Beiträge: 666

Registriert: 14. Juni 2004

Vorname: Gerd

Mopped: ° Versys 1000 °

Mopped: Suzuki GSXR 750

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:38

Müsste nach meiner Meinung auch die Batterie sein, nach deiner Beschreibung der Fehler.
Oder ein lockerer Batterieanschluss/ Masseanschluss.
Gruß Gerd



Versys 1000 & GSXR 750
Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
du wirst alt, wenn du aufhörst zu fahren.

Dancingman

Mofafahrer

  • »Dancingman« ist männlich

Beiträge: 19

Registriert: 1. November 2017

Vorname: Ingo

Mopped: GPX 600R

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Mai 2018, 19:17

Das klingt doch sehr nach einer defekten Batterie, da stimme ich meinen Vorrednern zu. Eventuell zieht da auch ein Teil Strom, obwohl die Zündung aus ist. Dies halte ich aber eher für unwahrscheinlich.

Sandow

Radfahrer

  • »Sandow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registriert: 15. Mai 2018

Mopped: Zzr 1400

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Mai 2018, 23:42

danke schonmal fuer die ideen!
wie gesagt die batterie hab ich gestern beim haendler gehabt und er hat sie wohl mit 2 verschiedenen geraeten ausgiebig getestet. Sie ist angeblich in ordnung.
Was mich sehr wundert- als ich sie gestern abend eingebaut hatte zeigte mir meine volt anzeige im display 12.2 V an... Ist das nicht etwas wenig?Ich habe gelesen das alles uter 12.4 bedenklich ist...?!- nichts destotrotz hat sie gestartet...bin ne runde gefahren und alles war ok. Ich werds heute abend nochmal versuchen!
Punkt 2- Ich habe im handbuch leider nichts ueber die blinkende heiss kalt anzeige gefunden...dort sind meines wissens nur die fehlercodes (FI) beschrieben... ich hab auf youtube 2 videos gefunden - 2 biker mit dem selben problem und wollten wissen was es sein kann. Eine Antwort war -batterie..die andere war der Umfall sensor defekt.
Ich hab schon versucht ne 2te batterie mir zu leihen aber angeblich sind die hier recht selten weil hier nicht viele grosse bikes rumfahren...und ich hab keine lust mir ne neue zu kaufen (minumum 150 dollar) nur um zu testen ob die batterie wirklich nen defekt hat...
Zum stromziehen- Wie gesagt...es kann 10 minuten nach dem fahren und wieder anmachen sein das sie nicht mehr anspringt...wenn etwas batterie leerziehen wuerde dann muesste das doch laenger dauern?
Gruesse Daniel

FrankB

CoAdmin

Beiträge: 1 047

Registriert: 12. Mai 2004

Mopped: Kawa

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Mai 2018, 12:14

Erstmal: Der Händler BEHAUPTET dass die Batterie OK wäre.
Ob das den Tatsachen entspricht wird sich nur klären wenn Du selbt die Möglichkeit der Messung hast oder das Verhalten einer Vergleichsbatterie etwas anderes ergibt.

Zweitens:
Warum wird hier nicht mal der LADESTROM gemessen - damit man mal weiss, ob / inwieweit überhaupt was bei der Batterie ankommt?

DRITTENS, wenn auch eher selten:
Ich hatte mal einen (Zephyr 550) defekt im Laderegler - der liess mal mehr / mal weniger / mal gar keinen Ladestrom durch, war knifflig rauszubekommen...


Das Deine Anzeigen spinnen ist ganz klar eine Folge von Spannungseinbrüchen, es nützt da auch nicht viel wenn die Batterie sich "erholt" und wieder "Spannung" aufbaut, aber keine Ah dahinter sind, sprich die Spannung nur Sekunden (oder gar nur Bruchteile davon) gehalten werden kann...
Allzeit gute Fahrt!
FrankB